Kapstadt_Goob_header1 Pin It

Kapstadt, die Mutterstadt von Südafrika

Christina Buchmann

In Südafrika gibt es so viel zu tun, dass ein Besuch gerade so ausreicht, um an der Oberfläche zu kratzen. Es gibt so viel zu sehen, zu tun und zu erleben, dass wir uns bewusst auf eines der Highlights – nämlich Kapstadt – beschränken.

Kapstadt – auf Englisch auch als Cape Town oder auf Afrikaans als Kaapstad bezeichnet – wurde 1652 gegründet. Von hier aus wurde das Land am südlichen Kap von Afrika später von den Europäern besiedelt.

Die Stadt mitten im Western Cape liegt in einer der schönsten Regionen auf der Welt und der grosse kulturelle Hintergrund ist einmalig. Dies verdankt die Stadt den vielen Immigranten aus Indonesien, Frankreich, Holland, England und Deutschland, welche einst am Tafelberg ankamen, wo schliesslich alles begann.

Aussicht auf ganz Kapstadt

Aussicht auf ganz Kapstadt

Der Tafelberg – ein Wahrzeichen der Stadt

Die eindrucksvolle Präsenz des 1086 Meter hohen Tafelberges prägt das Stadtbild der Stadt wesentlich. Schon seit die ersten Seefahrer um das Kap der Guten Hoffnung gesegelt waren, sah man diesen schon aus einer Entfernung über 100 Kilometer. Die über 500 Meter hohe Sandsteinwand stellt einen krassen und markanten südlichen Abschluss zur „City Bowl“ von Kapstadt dar. Darunter läuft der Berg aus bis hin zum Hafen.

Das Kap der Guten Hoffnung

Das Kap der Guten Hoffnung

Aussicht auf den Tafelberg von der Waterfront aus

Aussicht auf den Tafelberg von der Waterfront aus

Die teure, jedoch bequeme Steinbahn lädt umso mehr auf einen Ausflug ein. Die Gondeln wurden übrigens in der Schweiz hergestellt. Allgemein ist die Umgebung von Kapstadt bekannt für ihre einzigartige Flora und die herrlichen Landschaften. Die weitläufige Umgebung erstreckt sich weit in die Winelands, welche im Sommer ihre grüne Pracht zeigen und im Herbst rot-golden leuchten.

Die grünen Weinberge bei Stellenbosch

Die grünen Weinberge bei Stellenbosch

Für jeden etwas zu tun

In Kapstadt sind die Möglichkeiten kaum begrenzt. Die Stadt präsentiert derart viele Unterhaltungsmöglichkeiten, dass einem die Entscheidung schwerfällt. Angefangen von Outdoor-Aktivitäten bis hin zu einem erstklassigen und interessanten Nachtleben. Auch die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten beginnen mit kleinen Flohmärkten – wie beispielsweise der Greenmarket Square – und führen weiter bis hin zu extravaganten Einkaufszentren.

Auch Feinschmecker kommen in Kapstadt auf ihre Kosten. Die vielen verschiedenen Restaurants spiegeln die Geschichte der sogenannten Regenbogennation wieder und bieten für jeden Geschmack etwas, was den Gaumen erfreut – sei dies nun Fast Food oder ein Fünfgänger. Ein gutes Glas südafrikanischer Wein gehört selbstverständlich dazu.

Für Kulturliebhaber gibt es ein spannendes Museum am anderen, wo die Geschichte der Stadt am Tafelberg aufs Genaueste erkundet werden kann. In der „Mother City“ wird es bestimmt niemandem langweilig.

Na, wer ist jetzt bereits in Ferien-buchen-Stimmung und möchte den Tafelberg erklimmen ? Unsere Angebote für Kapstadt könnt ihr natürlich wie immer auf unserer Website anschauen. Für eine ausführliche Beratung, geht ihr am besten in eine unserer Filialen.

In Zusammenarbeit mit www.goob.ch, dem Schweizer Reisenews- und Freizeitportal

Auch Strände gibt’s in Kapstadt, hier im Bild: Camps Bay

Auch Strände gibt’s in Kapstadt, hier im Bild: Camps Bay

Über diesen Artikel

Verfasst am 15.10.2015 Christina Buchmann
Veröffentlicht in We love
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.