Top 3 Tauchdestinationen

Geschrieben von Sandrina Nufer am 26.04.2020 in der Kategorie Natur

Mindestens genauso spannend wie die Welt über Wasser finde ich persönlich die Unterwasserwelt. Mit Flasche und Taucherbrille ausgestattet eröffnet sich mir eine völlig neue und unentdeckte Welt. Jeder Tauchgang ist ganz anders und so kann ich in den Ferien jeweils nicht mehr aufhören mit dem Tauchen. Welcher mein bester Tauchgang war? Keine Ahnung. Aber die drei besten Spots kann ich dir verraten!

 

Gili Inseln, Indonesien

Auf Gili Trawangan sind diverse Tauchspots mit dem Boot in 10 Minuten erreichbar. Die Unterwasserwelt ist völlig intakt und unangetastet, obwohl die Gili Inseln schon vor längerer Zeit von den Backpackern entdeckt wurden. Mittlerweile gibt es sogar gute Hotels auf den Inseln. Die Gili Inseln können bestens mit einem Besuch von Bali oder Lombok kombiniert werden. Die ganzjährig angenehm warme Wassertemperatur, sensationelle Sichtweiten und die Garantie spezielle Fische zu sehen sind auch ideal für Tauchanfänger. Sowohl Grossfische wie Riffhaie, Rochen, Büffelköpfe und Schildkröten aber auch viele Kleinfische in den farbigen Korallen werden hier gesichtet.

Beide Inseln habe ich bereist und beide haben definitiv ihren Reiz. Lombok ist noch etwas ursprünglicher und der Tourismus noch nicht gleich stark angekommen wie auf Bali. Bei einem Aufenthalt im Kila Senggigi kannst du entspannte Strandatmosphäre mit verschiedenen Ausflügen auf der Insel verbinden. Ich empfehle dir in einem Bungalow zu wohnen.

 

El Quseir, Ägypten (rotes Meer)

Wer nicht zu weit fliegen möchte und doch schöne Riffe und angenehm warme Temperaturen sucht, der sollte nach Ägypten fliegen. Die farbenfrohen Riffe sind meist nicht tiefer als 15m und somit auch ideal für Anfänger. Die verschiedenen Tauchspots unterscheiden sich extrem darin welche Fische gesichtet werden können.

Ich habe meinen Urlaub im Radisson Blu El Quseir verbracht, von wo diverse Tauchplätze per Boot oder Autotransfer erreicht werden können. Das Beste ist jedoch das Hausriff – dank der steilabfallenden Korallenwand können sowohl Kleinfische als auch Grossfische auf Futtersuche gesichtet werden. Langweilig wird es also auch hier nicht.

 

Sal, Kapverden

Die Kapverden locken nicht mit den farbigsten Riffen, dafür mit sehr spannenden Tauchplätzen. Es gibt einige Wracks zu besuchen. Viele davon liegen etwas weiter unten oder sind von starken Strömungen umgeben und deshalb nur für erfahrene Taucher geeignet. Im November und Dezember können hier mit etwas Glück sogar Walhaie gesichtet werden. Auf den Kapverden windet es sehr stark, was die Einstiege ins Wasser erschweren kann.

Direkt neben dem Hilton Cabo Verde Sal Resort befindet sich eine gute Tauchschule. Vom Hotel bist du in ca. 10 Minuten zu Fuss schon im Zentrum von Santa Maria mit vielen Restaurants und Läden. Von hier aus kannst du auch diverse Ausflüge auf der Insel unternehmen.

 

Wo tauchst du als nächstes ab? Gerne beraten wir dich persönlich in einer unserer Filialen.

Sandrina Nufer
Sandrina Nufer
am 26.04.2020 in der Kategorie Natur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *