Skiferien

Toggenburg – alles da und ganz nah

Geschrieben von Susanne Wickli-Läng am 28.05.2014 in der Kategorie We love

Nach dem Winter ist sozusagen vor dem Winter. Kaum sind die letzten Schneefelder geschmolzen und die Winterausrüstung im Estrich eingemottet, gilt es bereits wieder die nächsten Winterferien zu planen. Aber macht ja nix, bekanntlich ist Vorfreude die schönste Freude. Und vor allem gehts dieses Mal ins Toggenburg und da lässt sich die ganze Planung und Infozusammensucherei mit einem feinen Kägifret und meiner Hilfe versüssen. Das allseits beliebte Guetzli ist wohl Simon Ammann, der bekannteste Toggenburger Sympathieträger…

Ostabfahrt Chäserrugg (Toggenburg Tourismus).

Ostabfahrt Chäserrugg (Toggenburg Tourismus).

Toggenburg hat viel zu bieten

Das Toggenburg hat euch viel zu bieten: Das Hochtal zwischen Säntis und Churfirsten ist nämlich nur eine gute Fahrstunde von Zürich und vom Bodensee entfernt. Und trotzdem taucht man vor Ort voll und ganz in eine andere Welt ein. Hier ist alles etwas ruhiger und entspannter, die Traditionen und das Brauchtum werden noch echt gelebt und nicht nur für Touristen inszeniert – wirklich! Ihr werdet in den Geschäften und am Skilift sogar mit einem „Grüezi“ begrüsst, was so manchen Städter manchmal schon fast erschreckt…. Aber nichts desto trotz fehlt dem Wintersportangebot rein gar nichts, was das Wintersportlerherz so begehrt: 60 Kilometer Pisten, Winterwanderwege, Loipen, Funpark, verschiedene Schlittelpisten, Schneeschuhrouten, Eislauf- und Curlingmöglichkeiten, gemütliche Beizli, Gästeprogramm… Was wollt ihr mehr?

Familienparadies Toggenburg (Toggenburg Tourismus).

Familienparadies Toggenburg (Toggenburg Tourismus).

Glückliche Kinder – entspannte Eltern

Für Familien ist das Toggenburg meiner Erfahrung als Mutter nach geradezu ideal: Übersichtliches Gebiet, viele Kinderangebote und vernünftige Preise. In einem der Kinderländer haben die zukünftigen Skirennfahrer schnell den Bogen raus. Die Kleinsten wagen ihre ersten Gehversuche ganz gemächlich im Kinderland auf Zauberteppichen und unter den wachsamen Augen vom Skischul-Maskottchen Snowli. Beim gemeinsamen Singen des Snowli-Songs glänzen die Kinderaugen gleich doppelt und nach der Pause im Tipi staksen die Kleinen allenfalls bereits an den Übungslift. Da verdrückt so manche Mutter voller Stolz ein Tränchen und ich weiss von was ich rede… Die Grösseren wagen sich ins Skigebiet und testen je nach Können verschiedene Abfahrten und Techniken. Die Cracks versuchen sich sogar auf einem Kicker oder Rail im Funpark Snowland.ch (unbedingt auch mal besuchen!). Dies ganz ohne ängstliche Bedenken von euch Eltern, ihr gönnt euch nämlich grad ein paar freie Stunden auf der Piste oder auf einer geführten Schneeschuhtour. Das lässt sich übrigens ganz einfach und ohne Vorkenntnisse bewerkstelligen: Ein fachkundiger Guide bringt nicht nur sämtliches Material und einen feinen Znüni mit, sondern passt die Route und Dauer ganz den Wünschen und der Kondition seiner Gäste an. Da haben Gross und Klein abends so einiges zu erzählen, glaubt mir!

Eislaufen in Wildhaus (Toggenburg Tourismus).

Eislaufen in Wildhaus (Toggenburg Tourismus).

Alternative zur Piste gefälligst?

Auch Pistenmuffel kommen im Toggenburg auf ihre Kosten. Wie wärs zum Beispiel mit einem Besuch in der Klangschmiede, welche ich euch wärmstens empfehle? Nebst einer tollen Ausstellung zum Thema „Leibhaftig Klang“ und spannenden Klangexperimenten beobachten wir hier einen Schmied bei der Arbeit. Oder alle geniessen im urgemütlichen Bergrestaurant Gamptlüt ein feines Fondue – dank Toggenburger Bergkräutern leicht grünlich und viel besser verdaubar. Nachher gehts dann für einmal nicht nur mit Schlitten sondern auch mit dem Schneetrotti rasant zu Tale. Fun für die Kids – Adrenalin für die Eltern. Nöd so schnell, passet uuf! Für den totalen Überblick lege ich euch den Chäserrugg auf 2‘262 m ü. M. ans Herzen, einem der sieben gezackten Churfirsten-Gipfel. Der Blick auf den 1‘800 Meter tiefer liegenden Walensee und die Rundumsicht auf hunderte von verschneiten Berggipfeln ist atemberaubend und der präparierte Panoramaweg mit den Bergbahnen nicht nur ganz leicht zu erreichen, sondern auch für Wanderfaule machbar. Was aber meiner Meinung nach keinesfalls verpasst werden darf, ist ein Stück Schlorzifladen. Das Toggenburger Gebäck mit Birnenfüllung und Rahmguss ist eine Sünde wert!

Bildlegenden: Skitour vor Churfirsten (Toggenburg Tourismus).

Bildlegenden: Skitour vor Churfirsten (Toggenburg Tourismus).

Susanne Wickli-Läng
Susanne Wickli-Läng
am 28.05.2014 in der Kategorie We love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *