Städtetrip nach Prag

Geschrieben von Nadine Bösch am 24.07.2019 in der Kategorie We love

Möchtest du gerne in eine Stadt, in welche nicht jeder sofort reist? Dann empfehle ich dir eine Städtereise nach Prag. Da die Stadt an der Moldau liegt, kannst du im Sommer sogar ein kühles Bad geniessen oder mit dem Pedalo dich treiben lassen und die Stadt von einem anderen Blickwinkel betrachten. In diesem Blog habe ich dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Must-Dos notiert:

Die Karlsbrücke vor der Prager Burg

 

Karlsbrücke

Ein absolutes Must-See ist die Karlsbrücke, welche die Altstadt mit der Kleinseite verbindet. Auf der Brücke herrscht tagsüber ein belebtes Treiben: Musiker spielen Songs und Händler verkaufen Souvenirs und Kunstartikel. Sie ist auch ein beliebter Fotostopp, denn von der Brücke aus hast du eine super Sicht auf die Prager Burg. Dies bringt uns bereits zur nächsten Sehenswürdigkeit in Prag.

Ausssicht über Prag

 

Prager Burg

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kannst du ganz bequem von der Altstadt aus Richtung Prager Burg fahren. Von der Haltestelle Malostranská aus gibt es einige Treppenstufen zu bezwingen bis du die Prager Burg erreichst. Von hier aus hast du einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt! Möchtest du abseits vom Trubel die Aussicht und das Wetter geniessen? Dann empfehle ich dir einen etwa 15 Minütigen Spaziergang zum Restaurant Bellavista Prague. Wenn du Glück hast kannst du dir ein Tisch ganz zuvorderst sichern und die Aussicht auf die Stadt bei einem feinen Aperol Spritz auf dich wirken lassen.

Eine traditionelle Spezialität – der Trdelnik

 

Trdelnik

Trdelnik ist ein traditionelles Gebäck, welches ursprünglich aus der Slowakei kommt. Es hat die Form einer Rolle und wird auf drehenden Stöcken über glühender Kohle gebacken. Zu Beginn gab es nur einzelne Stände an Weihnachtsmärkten doch heutzutage findet sich diese Köstlichkeit fast an jeder Ecke in Prag. Man kann den Trdelnik oder auch Trdlo mittlerweile in allen möglichen kreativen Varianten bestellen. Sei es mit Vanille-Eiscreme und Erdbeeren, mit Apfel und Zimt oder ganz einfach im Innern mit Schokolade bestrichen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Das „Tanzende Haus“ oder auch „Ginger und Fred“ genannt

 

Tanzendes Haus

Direkt an der Moldau gelegen, nur ein Katzensprung von der Altstadt entfernt liegt das «Tanzende Haus» oder auch «Ginger und Fred» genannt. Das Gebäude wurde 1996 unter der Leitung des Architekten Frank O. Gehry erbaut. Die Idee zu diesem Haus wurde von der Tanzkunst eines gefeierten Filmpaars inspiriert. Fred Astair wird vom steinernen Turm symbolisiert, seine Partnerin Ginger Rogers durch den gläsernen Turm. Ebenfalls gibt es im Gebäude ein Restaurant und eine Bar mit einer Aussichtsterrasse, von welcher aus du Prag in 360 Grad bestaunen kannst.

In Tschechien gibt es hunderte Biersorten

 

Tschechisches Bier

Viele behaupten, Tschechisches Bier zählt zu den besten Bieren der Welt. Ist das tatsächlich so? In Prag kannst du dich, ohne das grosse Portemonnaie zu zücken, davon überzeugen lassen. Geniess ein kühles blondes in einem der vielen Restaurants mit Blick auf die Moldau oder in einer von den unzähligen Bars in der Stadt. Keine Angst, es gibt genügend verschiedene Sorten. Mittlerweile gibt es etwa 470 verschiedene tschechische Biersorten. Da ist auch für Biermuffel bestimmt das eine oder andere Bier dabei.

 

Wenn ich dich «glustig» gemacht habe nach Prag zu reisen, dann besuche uns in einer unserer Filialen oder buche direkt online auf unserer Homepage. Ich freue mich auf deinen Besuch!

Nadine Bösch
Nadine Bösch
am 24.07.2019 in der Kategorie We love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *