Vancouver Pin It

Sommerferien in Kanada

Myriam Nötzli

Sommerferien heisst nicht immer auch automatisch Strandferien. Denn All Inclusive-Resorts und typische Badestrände sucht man in Kanada vergebens. Neben vielen tollen Outdoor-Aktivitäten warten hier idyllische Badeseen und sogar ein Hauch «Dolce Vita» auf Euch!

Kein Massentourismus – aber…

Vom typischen Massentourismus wie wir ihn inzwischen von den jährlich beliebten Mittelmeerzielen wie z.B. Spanien, Griechenland oder Zypern her kennen ist man in Kanada noch weit entfernt. Trotzdem muss man gerade in der Schulferienzeit und bei speziellen Highlights damit rechnen, leider nicht ganz alleine unterwegs zu sein. Es lohnt sich daher, sich schon lange vor der Abreise mit der eigentlichen Reise zu befassen und sich schon mal zu überlegen, wo die persönlichen Prioritäten liegen. Was möchte man definitiv sehen, wo kann man Abstriche machen?

Relaxing River

Relaxing River

Kanada ist gross – wohin soll die Reise gehen?

Das kommt natürlich darauf an, was einem persönlich gefällt und wie lange man Zeit hat. Die Westküste ist – vor allem auch im Sommer – sicher eine der beliebtesten Regionen Kanadas und entsprechend sind vor allem die Nationalparks sowie die grossen Städte Vancouver & Calgary sehr gut besucht. Wer neben einer Rundreise noch ein paar Tage «Dolce Vita» geniessen möchte, der sollte sich etwas Zeit nehmen und einen Abstecher ins Okanagan Valley machen. Kelowna, direkt am Okanagan Lake gelegen und dessen Region mit unzähligen Weinbergen ist es definitiv wert. Das Okanagan Valley wird nicht umsonst das «Tessin Kanadas» genannt.

Totem Nationalpark in Vancouver

Totem Nationalpark in Vancouver

Der Osten Kanadas, besonders Ontario & Quebec, ist dichter besiedelt und der europäische Einfluss ist überall spürbar. Der Südosten besticht vor allem durch grosse Metropolen wie Toronto, Montreal & Quebec City sowie der Hauptstadt Ottawa. Ebenso findet Ihr in dieser Region Naturschönheiten wie die Niagara-Fälle und viele traumhafte Seen. Von einem Besuch der Niagara Fälle in den Sommermonaten rate ich aber eher ab, da der Andrang einfach zu gross ist um es wirklich geniessen zu können.

Montreal

Montreal

Mein Geheimtipp

Mein persönlicher Tipp für Sommerferien ist Kanadas Nordosten mit Nova Scotia, New Brunswick und New Foundland. Das Klima ist angenehm, durch die Atlantikbrise lässt es sich hier gut aushalten. Der Nordosten ist eine eher raue Destination und weniger für Erstbesucher Kanadas geeignet. Aber die Natur und die damit verbundenen Eindrücke rauben jedem Reisenden den Atem und bieten ein unvergessliches Ferienerlebnis.
Ganz speziell empfehlen möchte ich euch hier die Rundreisen «A Taste of Atlantic Canada» für 14 Tage/13 Nächte und «Wild Labrador & New Foundland» für 20 Tage/19 Nächte, beide ab/bis Halifax. Alle Mietwagenrundreisen können natürlich auch individuell angepasst werden.

New Foundland

New Foundland

Früh buchen lohnt sich

Reisen gehört mittlerweile zum Alltag, entsprechend dem verreisen weltweit Millionen Menschen und dies vor allem speziell in den Sommermonaten. Wer eine Reise nach Kanada, insbesondere im Juli/August plant, sollte sich also frühzeitig um die Reiseplanung und die Buchung kümmern. Die Kapazitäten einiger Leistungen sind eingeschränkt (z.B. bei Motorhomes oder kleinen charmanten Boutiquehotels). Zudem können Schnellentschlossene von attraktiven Frühbucherpreisen und der grösseren Auswahl profitieren. Abgesehen davon ist es doch wunderbar, wenn die Vorfreude so lange genossen werden kann!

Haben wir Deine Lust Sommerferien in Kanada zu verbringen geweckt? Dann buche so früh wie möglich eines unserer Kanada Angebote.

Über diesen Artikel

Verfasst am 09.11.2017 Myriam Nötzli
Veröffentlicht in Natur
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.