Paris ist immer eine Reise wert … erst recht mit dem TGV Lyria

Geschrieben von Rolf Lüthy am 23.07.2015 in der Kategorie We love

Paris ist romantisch, elegant und verführerisch zugleich – die vielen Gesichter der «Stadt der Liebe» wird euch überraschen. Die französische Hauptstadt präsentiert sich nicht nur mit einer Vielzahl verschiedener Facetten, sondern ist auch äusserst reich an weltbekannten Sehenswürdigkeiten.

Neben den geschichtsträchtigen Klassikern wie Eiffelturm, Triumphbogen, Sacré-Cœur und Louvre erwarten euch in Paris aber auch trendige Boutiquen, moderne Galerien, hochkarätige Theater und hervorragende Restaurants. Wer entlang der Seine oder durch die Quartiere flaniert, wird verstehen, warum die Stadt Schauplatz vieler Geschichten und eine begehrte Kulisse für Filme ist.

Mit den direkten Verbindungen des TGV Lyria erreichet ihr die pulsierende Metropole an der Seine in sagenhaften 3 bis 4 Stunden Reisezeit ab der Schweiz. Wenn ihr in der 1. Klasse reist, wird euch am Sitzplatz sogar eine Mahlzeit serviert (im Fahrpreis inbegriffen). Profitiert bis Ende Oktober 2015 von fantastischen Preisen und reist bequem und günstig mit dem TGV Lyria nach Paris.

Im komfortablen TGV Lyria nach Paris

Im komfortablen TGV Lyria nach Paris

Été Parisien – ein Sommer in Paris

Von Mitte Juli bis Mitte August verwandeln sich die Fahrbahn der Schnellstrasse Georges Pompidou (4. Arr.) und das Kanalbecken Bassin de la Villette (19. Arr.) zum Sommertreffpunkt Paris Plages am rechten Seine-Ufer. Für die Abkühlung sind Sprühduschen vorhanden und auf Sportliche wartet eine Partie Beachvolleyball vor dem sehenswerten Rathaus. Für Unterhaltung sorgen Gaukler, Akrobaten und Musiker

Wer das wohl berühmteste Schwimmbad von Paris sehen will, sollte sich das exklusive Piscine Molitor im gleichnamigen Hotel anschauen. Das denkmalgeschützte Art-déco-Bad aus dem Jahre 1929 ist schick, luxuriös und sehr teuer, doch wegen seiner bewegenden Geschichte einen Augenschein wert.

Auch in Paris kann man Beach-Feeling haben | Bildquelle Paris Tourist Office

Auch in Paris kann man Beach-Feeling haben | Bildquelle Paris Tourist Office

Für Kulturinteressierte sind die OpenairFilmfestivals in Paris ein Muss. Mit dem Cinema au Clair de Lune werden an verschiedenen Orten in der Stadt Filme vorgeführt, die in der Stadt und in den Quartieren spielen. Die Vorführungen sind kostenlos, können bei Regen jedoch kurzfristig abgesagt werden. Auch im Parc de la Villette (19. Arr.) werden im Cinéma en Plein Air bei Einbruch der Dunkelheit sowohl Blockbuster als auch weniger bekannte Filme gezeigt. Der Eintritt ist ebenfalls gratis. Die Zuschauer können bei Bedarf Liegestühle mieten.

Warum nicht mal unter freiem Himmel einen Film schauen? | Bildquelle Paris Tourist Office

Warum nicht mal unter freiem Himmel einen Film schauen? | Bildquelle Paris Tourist Office

Nicht nur für Wanderer eine tolle Möglichkeit, die Stadt kennenzulernen, sind die drei rund 20 Kilometer langen, gut ausgeschilderten Wanderungen, bei denen man Paris von Westen nach Osten (2 Routen) oder von Norden nach Süden durchqueren kann. Dabei passiert man bekannte Sehenswürdigkeiten, gelangt aber auch an versteckte Orte und verträumte Ecken der Stadt.

Manger et boire à Paris – die Wiege der guten Küche

Franzosen kochen und essen gerne mit Stil. Die Liebe zum guten Essen könnt ihr nirgendwo besser erleben als in Paris. Ein Erlebnis für alle Sinne ist das kleine Lokal Le Petit Vendôme (Louvre/Tuileries). Hier gibt es das beste Sandwich und die schönste Bistro-Kultur von ganz Paris, weshalb das Lokal auch gerne von prominenten Gästen besucht wird.

Das Restaurant Chartier (auch Bouillon Chartier genannt) im Opéra-Viertel hat ein bunt gemischtes Publikum aus Touristen und Einheimischen und offeriert französische Spezialitäten zu günstigen Preisen. Das Lokal wurde 1896 in einer ehemaligen Bahnhofswartehalle als eine Art Suppenküche mit preiswerten Gerichten eröffnet und hat sich seither äusserlich kaum verändert.

Le Relais de l’Entrecôte an der Rue Saint-Benoît ist berühmt für sein hervorragendes Entrecôte Café de Paris nach bestgehütetem Rezept, den feinsten Pommes Allumettes der Stadt und einer Auswahl an 30 verführerischen Desserts. Reservationen werden im Lokal nicht entgegengenommen, aber für die Qualität der Küche steht man hier gerne an…

Eine einmalig schöne Aussicht auf Paris offenbart sich vom 56. Stock des Tour Montparnasse. Hier bietet das modern eingerichtete Gourmetlokal Le Ciel de Paris ein kulinarisches Vergnügen mit einer sensationellen Sicht auf den Eiffelturm.

Wundervolle Aussicht vom Tour Montparnasse

Wundervolle Aussicht vom Tour Montparnasse

La Rentrée – Kulturherbst in Paris

Nach der Sommerpause startet Paris traditionell in die Kultursaison mit hochkarätigen Konzerten, Ausstellungen und Shows. Die Picasso Mania im Grand Palais stellt den Mythos Picasso und die Rezeption seiner Werke durch andere Künstler in den Mittelpunkt. Die Ausstellung Warhol Unlimited im Musée d’Art Moderne zeigt über 200 Schöpfungen der Pop-Art-Legende Andy Warhol, darunter zum ersten Mal in Europa alle 102 Serigrafien des Werkes «The Shadows». Das für seine umfassende Monet-Kollektion bekannte Musée Marmottan Monet zeigt Meisterstücke aus der Winterthurer Villa Flora.

Das berühmte Grand Palais in Paris

Das berühmte Grand Palais in Paris

Ein musikalisches Highlight des Kulturherbstes bilden die Konzerte und Musicals im Palais des Sports an der Porte de Versailles (15. Arr.). Besonders hervorzuheben sind dabei die Konzerte von Charles Aznavour – bewundernswert, wie der bekannte Chansonnier mit 91 Jahren immer noch auf der Bühne steht. Musicalfans erfreuen sich an den unterhaltsamen Abenteuern der drei Musketiere im Musical Les 3 Mousquetaires. Ein weiteres musikalisches Highlight ist das Stück Resiste mit der Musik von Michel Berger und France Gall. Die Musikkomödie erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, das in einem Nachtclub arbeitet und davon träumt, berühmt zu werden.

Ein Erlebnis für die ganze Familie

In Paris gibt es Sehenswürdigkeiten à discrétion, die Gross und Klein begeistern. Einen tollen Blick auf Paris erhält man bei einer Bootstour auf der Seine oder bei einer informativen Stadtrundfahrt im doppelstöckigen Cabriobus mit mehr als 60 Station zum Aus- und wieder Einsteigen. Im bezaubernden Jardin du Luxembourg kann man gemütlich zwischen Obstgärten und Gewächshäusern spazieren, während es für Kinder Rutschen, Karussells oder Marionettentheater gibt. Wie zu früheren Zeiten kann man hier auch ein nostalgisches Modell-Segelschiff aus Holz mieten und durch ein grosses Wasserbassin navigieren. Für etwas Gänsehaut und Spannung sorgt eine Besichtigung der Katakomben von Paris. Die ehemaligen unterirdischen Steinbrüche waren bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts als Gebeinehaus die letzte Ruhestätte von etwa 6 Millionen Pariser Einwohnern. Nicht nur für Kinder ein Traum ist ein Tagesausflug in den Disneyland® Park Paris mit zahlreichen Attraktionen, Fahrgeschäften und natürlich den beliebten Disney-Charakteren. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Freizeitpark vom Stadtzentrum aus bequem erreichbar.

Für jedes Kind wohl ein Traum: eine der Disney Figuren zu treffen

Für jedes Kind wohl ein Traum: eine der Disney Figuren zu treffen

Dem mutigen Comic-Helden Asterix gewidmet ist der Parc Astérix vor den Toren der Stadt (ca. 30 km von Paris entfernt). Im Reich der Gallier werden vor allem diejenige ihre helle Freude haben, die wilde Bahnen und Wasserattraktionen lieben. Die Welt der Wissenschaft wird einem in der Cité des Sciences et de l’Industrie im Parc de la Villette erklärt. Hier können auch junge Forscher spannende Geheimnisse lüften und sich spielerisch neues Wissen aneignen.

Na, habt ihr jetzt Bock auf Paris, mögt aber nicht fliegen? Kein Problem! Jetzt könnt ihr eure Reise nach Paris auch mit dem Zug online buchen. Alle unsere Angebote nach Paris gibt’s auf unserer Website.

Rolf Lüthy
Rolf Lüthy
am 23.07.2015 in der Kategorie We love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *