Oman Pin It

Oman – wie 1001 Nacht

Andrea Rauber

Üppige Palmenhaine, karge Steinwüsten, goldene Sanddünen, weite Strände und tiefblaues Meer – der Oman ist ein Land mit faszinierenden Landschaftsbildern. Jahrhundertalte Forts wecken die Neugier, karge Gebirgstäler und ausgetrocknete Flussbette, sogenannte Wadis verlocken zu abenteuerlichen Fahrten und herrliche Strände verheissen ausgedehntes Badevergnügen.

Karge Landschaft im Oman

Karge Landschaft im Oman

Unsere Reise begann nach einem angenehmen Tagesflug, mit der Übernahme unseres Geländewagens, am Flughafen in Muscat. Schon bei der Ankunft wird einem deutlich, dass man hier in ein spezielles Land mit einer für uns fremden Kultur eintaucht. Durch die dunkle Stadt navigierten wir – dank GPS – zum Hotel Radisson Blu.

Das Hotel Radisson Blu

Das Hotel Radisson Blu

Am nächsten Morgen starteten wir unser Abenteuer mit der Fahrt ins Landesinnere, in die spektakuläre Wüste Wahiba Sands. Hier erwartete uns, nach einer Fahrt auf gut ausgebauten Strassen, ein wunderschönes Camp in mitten der Wüste. Im Desert Nights Camp hatten wir für eine Nacht ein Zelt mit hohem Komfort und kulinarischen Genüssen. Die atemberaubende Dünenlandschaft lässt einem eine unvergessliche Nacht oder Tag erleben.

Das Desert Nights Camp welches mitten in der Wüste ist

Das Desert Nights Camp welches mitten in der Wüste ist

Nach unserem Abstecher in die Wüste, gingen wir in Muscat auf Entdeckungstour. Die grosse Sultan-Qabus-Moschee ist die Hauptmoschee in Oman. Sie gilt als eines der wichtigsten Bauwerke des Landes. Die Moschee kann für uns Touristen nur morgens besichtigt werden. Als weitere Attraktion gilt der Sultanspalast, Qasr al-alam. Gegen Abend besuchten wir den Mutrah Souk. Der Duft von Weihrauch erfüllt die kleinen, verwinkelten Gassen des Souks. Hier werden Gewürze, Silberware, Stoffe und vieles mehr angeboten.

Kurzreise nach Musandam

Von Muscat aus erreicht man Musandam mit dem Mietwagen in 5 Stunden.
Ein atemberaubendes Naturspektakel erwartet einem in der omanischen Exklave. Musandam – das «Norwegen Arabiens» verdankt seinen Beinamen den steil zum Wasser abfallenden Bergen. Die Küstenlandschaft gilt mit ihren tiefen Fjorden als traumhaft schön. Die reiche Unterwasserwelt mit Korallen und die vielen Delfinschwärme begeistern die Besucher. Hier empfiehlt sich eine Fahrt durch die grossartigen Fjorde. Sie haben die Möglichkeit zum Schwimmen und Schnorcheln.

Das atemberaubendes Naturspektakel  Musandam

Das atemberaubendes Naturspektakel Musandam

Nun war es an der Zeit für ein paar entspannte Tage im Hotel Shangri-La Al Husn Resort & Spa*****. Eingebettet zwischen dem rauen und zerfurchten Gebirge und dem kristallklaren Wasser des Golfs von Oman wurden drei luxuriöse Hotels geschafften. Das Shangri-La Barr Al Jissah Resort & Spa – Al***** Waha eignet ich sehr gut für Familien. Das mittlere Hotel, das Shangri-La Barr Al Jissah Resort & Spa – Al Bandar***** ist ruhiger und etwas luxuriöser. Das Al Husn Resort ist sicherlich das luxuriöseste der 3 Hotels. Ein Hotel mit gehobenem Ambiente!

Das Hotel Shangri-La Al Husn Resort & Spa

Das Hotel Shangri-La Al Husn Resort & Spa

Viele Eindrücke von einem Land wie aus 1001 Nacht kehrten wir nach Hause zurück. Oman ist definitiv eine Reise wert! Falls euch nun auch die Reiselust gepackt hat, beraten wir euch gerne in eine von unseren Filialen.

 

 

Über diesen Artikel

Verfasst am 12.02.2018 Andrea Rauber
Veröffentlicht in Kunst & Kultur
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.