Muscat – Das Tor zu einem orientalischen Abenteuer

Geschrieben von Nadine Wüst am 18.03.2015 in der Kategorie We love

Ich begann die Reise, in eine für mich noch unbekannte Ecke der Welt, mit einem 6.5 stündigen Flug und genoss dabei den Komfort und Service der Oman Air. Bereits vor dem Abflug fiel mir der grosszügige Sitzabstand auf, später wurde ich von einem guten Bordservice verwöhnt.

Mitten in der Nacht kam ich in Muscat an. Der Flieger hielt vor einem Terminal, welches mehr einem typisch orientalischen Gebäude glich. Ein Gate gab es nicht. Man stieg aus und ging zu Fuss ins Terminal. Dort wurde man auch schon mit einer Erfrischung empfangen.

Erste Eindrücke

Es fiel mir sofort auf, dass hier die westliche Mentalität noch keinen grossen Einfluss hatte. Auf dem Weg zum Taxi war ich weit und breit die einzige Frau – irgendwie war’s ein spezieller Moment. Doch mehr zu schaffen machten mir zu dem Zeitpunkt die Temperaturen. Es war nach Mitternacht, wenn man aus den klimatisierten Räumen kam, war es noch immer schweisstreibend heiss. – Wie wird das wohl am Tage sein? Daher ist es empfehlenswert, von Oktober bis April den Oman zu bereisen. Es sei denn man möchte die meiste Zeit im kühlen Nass verbringen. Dann sollte man von Muscat aus den kurzen Flug nach Salalah auf sich nehmen, um dort die beinahe unberührten Tauchspots zu geniessen.

Wunderschöner Strand bei Salalah

Wunderschöner Strand bei Salalah

Welches Hotel soll‘s denn sein?

Mein Ziel war jetzt aber das Hotel The Chedi bei Muscat. Meine Ansprüche und Erwartungen waren gross – und sie alle wurden übertroffen! Ich kann nur sagen das Hotel ist bombastisch! Eine perfekte Mischung aus orientalischem Feeling und modernem Minimalismus. Die Lobby wird als Nomadenzelt mit unzähligen Laternen zum Blickfang. Die Zimmer glänzen in minimalistischem Design mit hellen und warmen Farben. Am Strand wird immer darauf geachtet, dass die Badegäste ein kühles Glas Wasser zur Begrüssung nach der Abkühlung im herrlichen Meer geniessen können.

Vom Pool aus aufs Meer schauen – das ist im The Chedi möglich The Chedi, Muscat

Vom Pool aus aufs Meer schauen – das ist im The Chedi möglich

The Chedi, Muscat

The Chedi, Muscat

Eine etwas preisgünstigere Variante ist das Intercontinental Hotel. Es wird regelmässig von Schweizergästen genutzt und sehr geschätzt. Es entspricht dem allgemein bekannten Intercontinental Hotels-Standard und lässt keine Wünsche offen. Die Zimmer sind grosszügig und in hellen Farben gehalten.

Die Poolanlage des Hotel Intercontinental in Muscat

Die Poolanlage des Hotel Intercontinental in Muscat

Ab ins Abenteuer!

Bei einem Urlaub im Oman dürft ihr es nicht versäumen das Land zu erkunden. Meines Erachtens macht man das am besten mit einem Guide, da man so am meisten Hintergrundinformation bekommt. Selbstverständlich ist das auch individuell möglich. Es ist ein sehr sicheres Land. Auch allein reisende Frauen haben keine Mühe.

Ich habe mich entschlossen einen Ausflug mit Guide in die Wadi Shab und Wadi Tiwi, sowie dem Bimmah Sinkhole zu unternehmen. Wir fuhren auf den gut ausgebauten Strassen los in Richtung Wadi Shab. Unterwegs wurde mir klar, wie karg das Sultanat eigentlich ist. Endlich beim Wadi angekommen ging das Abendteuer erst richtig los. Einen ca. 40 minütigen Spaziergang durch eine Art Canyon stand mir bevor. Im Wadi (arabisch für Canyon) war alles Grün. Überall waren Dattelpalmen, Bananenstauden und sonstige exotische Pflanzen… Je nach Jahreszeit kann das natürlich variieren. Zwischendurch kam ich immer wieder an „Pools“ vorbei, welche mit Wasser in allen erdenklichen blau- und grüntönen lockten. Einfach herrlich. Das Wadi wurde enger die Pools häufiger und endlich war es soweit. Nun hiess es ab ins Wasser. Zum Abschluss hatte man die Möglichkeit in eine Höhle zu schwimmen, was aber zugegeben ein wenig Überwindung brauchte. Das Wadi Tiwi ist dem Wadi Shab ähnlich. Ein wenig breiter jedoch. Hier sind auch häufiger Einheimische anzutreffen, welche mit der ganzen Familie ein Barbecue veranstalten.

Wundervolle Farben im Wadi Shab Wadi Tiwi

Wundervolle Farben im Wadi Shab

Wadi Tiwi

Wadi Tiwi

Ich im Wadi Tiwi

Ich im Wadi Tiwi

Ebenfalls ein Highlight ist das sagenumwobene Sinkhole. Es befindet sich in Küstennähe, ist aber auf den ersten Blick kaum sichtbar. Wer den Gang über hohe, gefühlte 100 Stufen auf sich nimmt, kann sich auch dort abkühlen oder einfach einen atemberaubenden Moment geniessen.

Die Aussicht aus dem Sinkhole

Die Aussicht aus dem Sinkhole

Muscat – ganz anders wie Dubai

Auch Muscat ist sehenswert, aber nicht vergleichbar mit einer Metropole wie Dubai, welche die Omanis, mit einem schmunzeln auf den Lippen, als Disneyland bezeichnen. Es hat einen charmanten Hafen mit wunderbarem Blick auf das ehemalige Fort, sowie einen interessanten Souk, der alles zu bieten hat, was man möchte. Der ganze Oman ist noch sehr ursprünglich und vielseitig. Die Menschen sind freundlich und legen grossen Wert auf Ihre Kultur.

Die Aussicht auf Muscat – weit und breit keine Wolkenkratzer

Die Aussicht auf Muscat – weit und breit keine Wolkenkratzer

Wer eine Omanreise plant, sollte auf jeden Fall nicht vergessen, dass der Tourismus noch in den Kinderschuhen steckt und nicht zu vergleichen ist mit Dubai. Weder kulturell noch kommerziell. Trotzdem, oder genau deswegen, lohnt sich die Reise in den Oman. Wenn ihr nun auf den Geschmack gekommen seid, findet ihr hier gleich alle unsere Angebote für den Oman.

Nadine Wüst
Nadine Wüst
am 18.03.2015 in der Kategorie We love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

4 Kommentare

  • Avatar
    Mouraf am 21. März 2015

    Hallo
    die nadine erzählt märchen v. 1001 nächte.
    warum CHEDI hotel, weit leerwirkend und seehr teuer.
    Wir waren im zentrum v. Muscat, gunstig und sehr gute servis und freundlichkeit wie überall in Oman.
    Ganz einfach Oman ist Empfehlenswert.

    • Nadine Wüst
      Nadine Wüst am 24. März 2015

      Hallo Mouraf
      Vielen Dank für Dein Feedback. Es freut mich, dass dir der Aufenthalt im Oman auch gefallen hat. Um Deine Fragen zu beantworten: Das Chedi Hotel hat mir persönlich einfach sehr gut gefallen, aber natürlich ist mir bewusst, dass es in einer eher höheren Preisklasse liegt. Daher aber auch mein zweiter Tipp, das Hotel Intercontinental. Es gibt natürlich noch viele andere Hotels die empfehlenswert sind, alle können wir ja leider nicht erwähnen. Aber ich sehe, in einem sind wir uns klar einig: Oman ist empfehlenswert :). Liebe Grüsse, Nadine

  • Avatar
    N.Berger am 23. März 2015

    Wunderschöne Impressionen! Die halbversteckten Flecken auf unserer Erde sind immer noch am schönsten!

    • Nadine Wüst
      Nadine Wüst am 24. März 2015

      Vielen Dank für Deinen Kommentar. Da gebe ich dir aber auch vollkommen recht, die kleine halb-versteckten Plätzli sind tatsächlich oft die schönsten. Liebe Grüsse Nadine