Kreta

Kreta – Insel zum Entspannen, Feiern und Entdecken

Geschrieben von Luca Pilloud am 28.09.2014 in der Kategorie We love

Kreta ist die grösste und südlichste Insel Griechenlands. Durch Ihre Grösse ist sie sehr vielfältig. Es gibt schöne Strände und viel zu entdecken, wie z.B. die Samaria Schlucht, welche mit ihren 17km eine der längsten Schluchten in Europa ist.

Kurz nach Mitternacht kommen wir am Flughafen Heraklion auf Kreta an. Nachdem wir in den Bus gestiegen sind, wartet auf uns einen Transfer von ca. 25km, bis wir in unserem Hotel, dem Sunshine Chersonissos Village, in Chersonissos ankommen. Wir freuen uns auf die bevorstehenden Ferien und stossen mit einem Raki (das Nationalgetränk der Griechen) auf den Ferienanfang an.

Der Ausblick vom Hotel aufs Meer.

Der Ausblick vom Hotel aufs Meer.

Chersonissos

Am nächsten morgen entschliessen wir uns an einem nicht weit entfernten Kieselstrand zu entspannen. Plötzlich bekommen wir hunger, und suchen eine der vielen Strandrestaurants auf. Die Restaurants servieren sehr guten Fisch, doch auch wer lieber einen Hamburger möchte, kommt hier nicht zu kurz. Bei einem herrlichen Ausblick aufs Meer und einem kühlen griechischen Bier, kann man das Mittagessen gleich doppelt geniessen.
Bildlegende:

Der Kiesstrand in Chersonissos.

Der Kiesstrand in Chersonissos,

Das Meer in Chersonissos.

Das Meer in Chersonissos.

Ein Restaurant mit herrlichem Ausblick aufs Meer.

Ein Restaurant mit herrlichem Ausblick aufs Meer.

Nach einem entspannten Tag am Strand entscheiden wir uns, am Abend noch ins Dorf zu gehen, um die übrig gebliebene Energie noch freizulassen. Wir laufen der Strandpromenade entlang und es reiht sich ein Restaurant dem anderen an. Beim Strandclub „New York“ legen wir einen halt ein und geniessen einen kühlen Drink, die Füsse dabei im Sand. – ein wirklicher Geheimtipp. Nach Mitternacht wird aus dem Strandclub eine Disco, in welchem meist Elektromusik läuft.

Wenn man den Abend unter offenem Himmel ausklingen lassen möchte, empfiehlt sich der Palm Beach Club, welcher sich direkt um einen Pool befindet

Der Palm Beach Club.

Der Palm Beach Club.

Malia

Malia ist in ca. 15 Minuten mit dem Taxi von Chersonissos aus zu erreichen. Auf Malia findet man einen der schönsten Sandstrände von ganz Kreta.

Der Sandstrand auf Malia.

Der Sandstrand auf Malia.

Der Strand von Malia.

Der Strand von Malia.

Chrissi Island

Ein Ausflug darf auf Kreta keinesfalls fehlen. Wir haben uns für Chrissi Island entschieden. Dies ist eine kleine Insel, welche ca. 1 Stunde mit dem Boot von Ierapetra aus zu erreichen ist. Die Insel ist von kristallblauem Wasser umgeben und man fühlt sich schon fast wie in der Karibik, sobald man diese Insel betretet. Den Tag hindurch entspannt man sich mal wieder am Strand, ehe man wieder auf die Fähre muss, um auf Kreta zurück zu tuckern.

mmen auf Chrissi Island.

Angekommen auf Chrissi Island.

Das kristallblaue Wasser auf Chrissi Island.

Das kristallblaue Wasser auf Chrissi Island.

Der traumhafte Sandstrand auf Chrissi Island.

Der traumhafte Sandstrand auf Chrissi Island.

Starbeach

Wenn man Abenteuerlustig veranlagt ist, kann man sich mit einem Bungeejump im Starbeach beweisen. Die Anlage ist über dem Wasser installiert, deshalb kann es schon mal passieren, dass die Springer mit dem Kopf das Wasser berühren oder sogar darin eintauchen. Doch auch wer nur zum Baden dorthin geht, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall.

Vom Strand aus, ist der Kran für den Bungeejump gut ersichtlich.

Vom Strand aus, ist der Kran für den Bungeejump gut ersichtlich.

Der Strand vom Liegestuhl aus.

Der Strand vom Liegestuhl aus.

Old-Chersonissos

Am letzten Abend wollen wir unsere Ferien nochmal ganz traditionell Ausklingen lassen, also entscheiden wir uns, nach Old-Chersonissos, also in die Altstadt, zu fahren. Mit dem Taxi ist diese in ca. 10 Minuten zu erreichen. In Old-Chersonissos erwartet Sie ein kleiner Platz und ein paar Restaurants rund um den Platz. Empfehlenswert für Fischliebhaber ist eine Fischplatte, denn da ist wirklich alles drauf, was das Herz begehrt und aus dem Meer kommt.

Bildlegende: Unsere Fischplatte.

Bildlegende: Unsere Fischplatte.

Luca Pilloud
Luca Pilloud
am 28.09.2014 in der Kategorie We love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *