IBEROSTAR Las Letras Gran Vía in Madrid – das charmante Hotel für Literaturkenner

Geschrieben von Rolf Lüthy am 08.07.2015 in der Kategorie We love

Das Boutique-Hotel IBEROSTAR Las Letras Gran Vía befindet sich an einer Toplage mitten im pulsierenden Herzen von Madrid. Direkt an der Calle Gran Vía – einem der prächtigsten Boulevards der Stadt – mit ausgezeichneten Möglichkeiten, von hier aus Madrid und seine Sehenswürdigkeiten kennenzulernen.

Als aussergewöhnlich gestaltetes Hotel der IBEROSTAR-Kette zeichnet sich das Las Letras Gran Vía in Madrid durch das formschöne Design seiner behaglichen Räumlichkeiten und einen thematischen Bezug zur Literatur aus. Die schöne alte Fassade und das stilvoll dekorierte, vom einfallenden Tageslicht hübsch in Szene gesetzte Interieur verleihen diesem Stadthotel eine charmante Eleganz.

Wo liegt das Hotel?

Das IBEROSTAR Las Letras befindet sich an der Calle Gran Vía, die architektonisch zu einer der schönsten Strassen Europas zählt und dank ihres Erscheinungsbildes auch als «Broadway Spaniens» bekannt wurde. Der 1,3 km lange Boulevard entstand 1917 nach Pariser Vorbild und war ein gewaltiger Einschnitt mitten ins historische Zentrum der Stadt. Weit über 300 Gebäude und 14 Strassen mussten für den Bau weichen. Einst als Handelsstrasse konzipiert, avancierte die Gran Vía später zum Treffpunkt der Reichen und Schönen, da sich hier gerne die Filmstars und der Jetset tummelten. Bis in die 1960er-Jahre war die 1,3 km lange Gran Vía eines der wichtigsten Einkaufsboulevards in Madrid. Auch heute noch gibt es hier zahlreiche Boutiquen, Cafés, Glacebars sowie einige Kinos und Musicaltheater.

Die Calle Gran Via von oben

Die Calle Gran Via von oben

Vom Hotel aus schlendern Sie bequem durch die Gässchen des Literatenviertels Barrio De Las Letras. Auch die übrige Kultur der Stadt ist gut erreichbar. Der Prado und die Sammlung Thyssen Bornemisza sind lediglich ca. 10 Gehminuten entfernt und weil es nur 200 Meter bis zur Métro Gran Vía sind, lassen sich auch alle übrigen Sehenswürdigkeiten Madrids schnell besichtigen. Idealerweise fährt man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Eine Alternative wäre aber, sich ein Fahrrad auszuleihen, um die Madrider Innenstadt und die Parks auf zwei Rädern zu erkunden. Wer mit dem Auto anreist, findet in der Nähe des Hotels ein Parkhaus (kostenpflichtig).

Stilvol und elegant

Die Innenräume des Hotels und die Zimmer sind modern gestaltet und strahlen ein gehobenes Ambiente aus. Die unaufdringlich elegante Umgebung bringt das CosyDesign der Inneneinrichtung wunderbar zur Geltung. Bei der Renovierung des historischen Gebäudes wurde darauf geachtet, dass dessen Eigenschaften erhalten blieben und auch die Details zur Geltung kommen, sei es bei der Fassade im Art-déco-Stil, bei den hohen Kassettendecken oder den schönen alten Treppen. Beim Betreten des Hotels spürt man den Geist vergangener Zeiten und deren Traditionen – perfekt kombiniert mit moderner Avantgarde.

In der Lobby erkennt man sogleich die moderne des Hotels

In der Lobby erkennt man sogleich die moderne des Hotels

Die komfortabel ausgestatteten Zimmer sind stilvoll eingerichtet, verfügen über einen Eichenholzboden, eine gemütliche Sitzecke, einen Plasmafernseher und als i-Tüpfelchen werden die Wände von berühmten Zitaten aus der Weltliteratur geziert. Eine bequeme Nachtruhe versprechen die extrabreiten Betten und dank dem Kissen-Menü findet jeder das passende Kopfpolster – für einen erholsamen Schlaf fast wie zu Hause. Wer mag, kann sein Zimmer mit Terrasse und Whirlpool buchen. Die Premium-Zimmer in den oberen Etagen bieten teilweise eine beeindruckende Sicht auf die Gran Vía und die Stadt. Ein tolles Service-Angebot ist das «WLAN & WALK», mit dem man dank eines portablen Hotel-WLAN-Geräts die Stadt erkunden und dabei online bleiben kann. Ein moderner Fitnessraum und ein gepflegter Saunabereich sorgen für den sportlichen Ausgleich und Entspannung. Zur geistigen Zerstreuung liegen an einigen Orten im Hotel Bücher aller Art auf.

Schöne Detail: die Zitate an der Wand

Schöne Detail: die Zitate an der Wand

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt

Für einen perfekten Start in den Tag sorgt das abwechslungsreiche Frühstücksbuffet von 07.30 bis 10.30 Uhr. Mit dem Restaurant «Al Trapo» bietet das IBEROSTAR Las Letras seinen Gästen eines der besten Restaurants Madrids direkt im Haus. Der Sternekoch Paco Morales (1 Michelin-Stern) verwöhnt Sie hier mit seinem Team sowohl mit spanischen als auch mit internationalen Spezialitäten. Ganz casual trifft man sich dann in der gemütlichen Bocablo-Lounge in entspanntem Ambiente zu Bier und Tapas. Fürs Chill-out gönnt man sich am besten einen Cocktail oder Drink in der Bar «Ático Las Letras» auf der Dachterrasse im 7. Stock – die Aussicht ist von hier aus einfach atemberaubend.

Elegant in Weiss gehalten: die Bocablo-Lounge

Elegant in Weiss gehalten: die Bocablo-Lounge

Madrid – eine Stadt mit Kontrasten

In den Seitenstrassen der Gran Vía ist Madrid immer noch sehr ursprünglich. In wenigen Schritten gelangt man in die Gassen des kultigen Szeneviertels Malasaña. Keine hundert Meter von der Gran Vía entfernt, wähnt man sich hier in einer anderen Welt: die grossen Mode- und Fast-Food-Ketten sind noch nicht angekommen und alles wirkt ein wenig der Zeit entrückt. Kaum eine andere Stadt bietet einen solchen Kontrast auf so engem Raum. Es lohnt es sich, die Bars und Restaurants in den Seitenstrassen anzusteuern, da dort die Preise noch moderat sind.

Ein reges Nachtleben findet man rund um den Puerta del Sol, der einer der am meisten frequentierten Plätze Madrids ist. Dieser Platz schläft nie und in den angrenzenden Vierteln reihen sich die Bars und Clubs dicht aneinander. Das beliebte Ausgehrevier rund um den Puerta del Sol ist vom IBEROSTAR Las Letras bequem in 5 Minuten zu Fuss erreichbar. Interessante Sehenswürdigkeit auf dem Platz ist der Null-Kilometerstein, von dem aus sich sechs Nationalstrassen spinnennetzartig über das ganze Land ausbreiten. Beim Platz kreuzen sich etliche Bus- und Metrolinien und die meisten Stadtrundfahrten starten ebenfalls von hier.

Der Brunnen auf dem Puerta del Sol in Madrid

Der Brunnen auf dem Puerta del Sol in Madrid

Feiern unter freiem Himmel

In Spanien finden im Sommer viele Veranstaltungen draussen statt. Da es auch in Madrid um Mitternacht teils noch bis 30 Grad warm sein kann, fällt es abends nicht schwer, sich draussen aufzuhalten. Die Stadt feiert den Sommer mit zahlreichen Konzerten, Theater und Kinos unter freiem Himmel. Tolle Anlässe sind dabei das Tanzspektakel Afrogitano, das mit dem Tanzprogramm «Curro de Candela» weit mehr als nur Flamenco darbietet (25.6. bis 12.7.15). Kulturliebhaber erfreuen sich am Festival «Verano de la Villa» mit Musik, Tanz und Theater (1.7. bis 30.8.15). Und für alle, die in der Schweiz keine Gelegenheit für einen Museumsbesuch haben, können im Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia noch bis zum 14.9.15 in der Ausstellung «Fuego Blanco» die 100 wichtigsten Werke des Kunstmuseums Basel – darunter Werke von Munch, Kandinsky, Picasso, Giacometti, Klee und Warhol – betrachten. Musikalische Unterhaltung bietet derweil das farbenfrohe Musical «Priscilla – Queen of the Desert» im gediegenen Teatro Alcalá (bis 31.10.15) und Einblicke hinter die Kulissen berühmter Bauwerke offenbaren sich in der Architekturwoche mit Shows und Workshops (3. bis 10.10.15).

Wenn auch ihr nun Lust auf spanisches Ambiente habt, schaut doch auf unserer Website vorbei. Dort findet ihr unsere Angebote für das IBEROSTAR Las Letras Gran Vía. Viel Spass beim planen und buchen!

Rolf Lüthy
Rolf Lüthy
am 08.07.2015 in der Kategorie We love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *