headerheader Pin It

Hawaii – Reisetipps für Oahu, Maui, Big Island und Kauai

Tanja Strehler

Hawaii nicht mit ganzem Herzen zu verfallen ist beinahe eine Sache der Unmöglichkeit. So viel haben diese traumhaften und vielfältigen Inseln zu bieten!

Für mich ist Hawaii meine Herzensheimat, in die ich nach drei Jahren endlich zurückkehrte. Wir haben die Inseln Oahu, Maui, Big Island und Kauai bereist und erneut war ich von der Vielfältigkeit dieser Inseln beeindruckt. Hawaii bietet wirklich für jeden etwas! In diesem Blogbeitrag stelle ich dir meine Highlights und Reisetipps vor.

1. Oahu

Unsere Traumreise beginnt auf Oahu. Der Besuch von Pearl Harbor ist beinahe ein Muss, dort kommen Geschichtsinteressierte definitiv auf Ihre Kosten. Natürlich darf auch ein Bummel durch die Kalakaua Avenue und ein paar Stunden am Waikiki Beach nicht fehlen. Oahu bietet aber noch viel mehr als «nur» die Stadt Honolulu.

Strässchen in Waikiki, wo die Surfers Abends ihre Surfbretter abholen und sich in die Wellen stürzen

Strässchen in Waikiki, wo die Surfer Abends ihre Surfbretter abholen und sich in die Wellen stürzen

North Shore Oahu

Wer etwas erleben will, sollte ein Auto mieten und die Insel auf eigene Faust entdecken. Im Winter lohnt sich besonders ein Besuch an der North Shore, wo die Profisurfer die teilweise über 9 Meter hohen Wellen bezwingen. Während der Fahrt entlang der Ostküste begegnen uns viele Highlights und traumhafte Aussichten. Wer einen menschenleeren und naturbelassenen Sandstrand sucht, sollte unbedingt einen Stopp in der Malaekahana State Recreation Area einbauen. Auch ein kurzer Halt am Laniakea Beach kann ich allen nur ans Herz legen, da sich dort sehr oft Schildkröten am Strand sonnen.

Der Naturstrand in der Malaekahana State Recreation Area, menschenleer und traumhaft schön!

Der Naturstrand in der Malaekahana State Recreation Area – menschenleer und traumhaft schön!

Schildkröte am Laniakea Beach

Schildkröte am Laniakea Beach

Auch ein Schnorchelausflug in der Hanauma Bay und natürlich die Wanderung auf den Diamond Head mit seiner schönen Aussicht auf die Stadt Honolulu gehört auf eure To-Do-Liste für Oahu. Wer etwas weniger touristisches sucht, sollte den Aufstieg auf den Koko Head Crater ins Auge fassen. Viele «Locals» laufen die aussergewöhnliche Eisenbahntreppe als Training hoch und der Rundumblick ist atemberaubend. An ganz klaren Tagen kann man bis nach Molokai sehen!

Kunterbunte Fischwelt beim Schnorcheln in der Hanauma Bay

Kunterbunte Fischwelt beim Schnorcheln in der Hanauma Bay

Koko Head Crater

Koko Head Crater

2. Maui

Weiter ging unsere Reise auf die Blumeninsel Maui. Wunderschöne Natur, feine Sandstrände und ein aussergewöhnlicher Nationalpark sind einige der Höhepunkte dieser Insel. Die Road to Hana ist ein Highlight für alle Botaniker und Naturfans! Diese Strasse mit über 600 Kurven und mehr als 50 Brücken gehört zu jeder Maui-Reise.

Blumenpracht entlang der Road to Hana

Blumenpracht entlang der Road to Hana

Ein riesiges Highlight auf Maui sind ausserdem die Buckelwale, die immer zwischen Januar und April in die Gewässer rund um die hawaiianischen Inseln kommen um Ihre Jungen zu gebären. Besonders viele sind im Meer zwischen Maui, Lana’i und Kaho’olawe zu finden. Für mich ist der Besuch des Haleakala Nationalparks ein Muss, am besten zum Sonnenaufgang. Ein wirklich atemberaubendes Erlebnis! Aber ganz wichtig, dafür braucht es ein Permit(Bewilligung), welches man online kaufen kann.

Haleakala-Nationalpark

Haleakala-Nationalpark

3. Big Island

Weiter ging es für uns nach Hawai’i Island oder auch Big Island genannt. Für mich persönlich ist das die Abenteuerinsel Hawai’is. Ein Spaziergang am Rand eines aktiven Vulkanes oder durch den Lavatunnel, mit Mantarochen schnorcheln, den Blick mit einem Teleskop in den klaren Sternenhimmel geniessen oder nach fliessender Lava mit dem Helikopter suchen – auf dieser Insel ist Action garantiert! Mein persönliches Highlight ist der Mauna Kea. Dieser schlafende Vulkan ist vom Fuss des Berges bis zur Spitze der höchste freistehende Berg der Welt. Er gehört ausserdem aufgrund der kaum vorhandenen Lichtverschmutzung zu den besten Orten der Welt für astronomische Beobachtungen. Aber unbedingt eine dicke Jacke mitnehmen, da es auf dem über 4000 Meter hohen Berg sehr kalt werden kann.

Geschnitzte Ki’i (Götterfiguren) im Pu’uhonua O Honaunau National Historical Park

Geschnitzte Ki’i (Götterfiguren) im Pu’uhonua O Honaunau National Historical Park

4. Kauai

Last but not least führt uns unsere Reise nach Kauaimeiner persönlichen Lieblingsinsel. Kauai ist die älteste der hawaiianischen Inseln. Das sieht man der Natur auch deutlich an! Nirgends sonst findet man so ein intensives grün. Naturliebhaber, die gerne an feinen Sandstränden entspannen, traumhafte Aussichten auf Wanderungen suchen und die Ruhe der am wenigsten touristischen Insel Hawaiis schätzen, sind hier genau richtig.

Glass Sand Beach auf Kauai

Glass Sand Beach auf Kauai

Die zwei bekanntesten Highlights sind die wunderschöne Na Pali Coast und der Waimea Canyon. Die Na Pali Coast zeichnet sich durch die gezackte Küstenlinie aus. Ein weiteres besonderes Erlebnis ist sicher der Kalalau Trail, der eben dieser Küste entlang führt und immer wieder atemberaubende Blicke auf das Meer und die Landschaft freigibt! Der Waimea Canyon wird auch der Grand Canyon des Pazifiks genannt und er macht mit einer Tiefe von über 1000 Meter seinem Namen alle Ehre! Hier kann man ganz gemütlich der Koke’e Road entlangfahren und die Aussicht von einem der vielen Aussichtpunkte geniessen. Wer etwas Bewegungsdrang verspürt kann natürlich auch Wasserflasche und Rucksack packen und einem der Wanderwege folgen.

Blick vom Kalalau Trail auf die Küstenlinie der Na Pali Coast

Blick vom Kalalau Trail auf die Küstenlinie der Na Pali Coast

Waimea Canyon

Waimea Canyon

Die wohl schönste Art Kauai in seiner ganzen Schönheit zu bestaunen, ist ein Helikopterflug! Ein ganz besonderes Highlight jeder Hawaii Reise. Nach all dem Erlebten sollte man natürlich auch noch etwas am Strand ausspannen und den Sonnenuntergang geniessen, der nirgends so schön ist wie auf der westlichsten Insel Hawaiis!

Du siehst, egal ob man Abenteuer, Strand, Natur, Grossstadt oder Kultur sucht, in Hawaii ist man richtig! Unsere Angebote für Eure Hawaiiferien findet Ihr auf unserer Website oder kommt für eine persönliche Beratung in einer unserer Filialen vorbei.

Über diesen Artikel

Verfasst am 13.07.2018 Tanja Strehler
Veröffentlicht in Natur
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt 2 Kommentare..

Ähnliche Beiträge

2 thoughts on Hawaii – Reisetipps für Oahu, Maui, Big Island und Kauai

  1. Da wird man ja gleich mega gluschtig! Definitiv gaaaaanz weit oben auf meiner To-Do-Liste. Toll geschrieben und mit grandiosen Bildern bestückt, danke für den schönen Ferieneinblick!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>