04_Schiffskabine Pin It

Ferienziele mit Virtual-Reality Brillen entdecken

Vivienne Merz

In 27 ausgewählten Hotelplan Filialen könnt ihr unsere neuen Virtual-Reality Brillen testen und Ferienziele bereits vor der Buchung auskundschaften.

Neben verschiedenen Kreuzfahrtschiffen und einzelnen Hotels werden auch diverse Städtetouren oder Ausflüge wie Husky-Safaris erlebbar gemacht. Durch die 360-Grad-Ansicht befindet ihr euch virtuell mitten im Geschehen und könnt euch somit ein besseres Bild von der gewünschten Destination oder dem Hotelzimmer machen .

Unser CEO Kurt Eberhard erklärt euch im Video wie das mit den Virtual Reality Brillen genau funktioniert

Testet die Virtual-Reality Brillen an folgenden Standorten

Hotelplan Bern:

  • Bern-Marktgasse
  • Burgdorf
  • Thun Oberland
  • Schönbühl

Hotelplan Basel:

  • Basel-City
  • Liestal

Hotelplan Innerschweiz:

  • Luzern Alpenstrasse
  • Rapperswil
  • Steinhausen
  • Sursee

Hotelplan Ostschweiz:

  • Abtwil
  • Frauenfeld
  • St. Gallen Bahnhofstrasse
  • Wil/SG

Hotelplan Aargau:

  • Baden

Hotelplan Tessin:

  • Bellinzona
  • Lugano Via Bossi
  • Lugano Via P. Peri

Hotelplan Westschweiz:

  • Fribourg
  • Genève Balexert
  • Yverdon

Hotelplan Zürich:

  • Bülach
  • Limmatplatz
  • Uster
  • Winterthur
  • Zürich-City

Hotelplan Chur:

  • Chur Engadinstrasse

Wir freuen uns auf euren Besuch.

Über diesen Artikel

Verfasst am 09.01.2017 Vivienne Merz
Veröffentlicht in Hinter den Kulissen
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt 2 Kommentare..

Ähnliche Beiträge

2 thoughts on Ferienziele mit Virtual-Reality Brillen entdecken

  1. Ein interessantes Anwendungsgebiet für Virtual Reality. Wird sowohl den Reiseveranstaltern bei der Vermarktung von Reisen als auch den Kunden bei der Entscheidung helfen. VR-Brillen sind doch nicht nur für die Gamer.

  2. Pingback: Vor der Reise schon auf der Reise | prêt-à-partir

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>