Ha' Penny Bridge Pin It

Dublin, die Weltmetropole mit Kleinstadtflair

Myriam Nötzli

Dublin ist immer eine Reise wert und dank der milden Temperaturen zu jeder Jahreszeit ein ideales Ziel für einen Städtetrip. Obwohl es sich natürlich um eine immer weiter wachsende Grossstadt handelt, hat sie ihren besonderen Charme beibehalten können.  

Die berühmte Irische Gastfreundlichkeit merkt ihr schon bei Ankunft am Flughafen. Von Grossstadthektik ist wenig zu spüren, der Flughafen ist übersichtlich und die Menschen sehr nett und hilfsbereit. Ins Stadtzentrum gelangt man am einfachsten und günstigsten mit dem Flughafenbus Airlink oder Air Coach. Tickets sind in Zusammenhang mit einer Hotelbuchung bereits im Voraus bei Hotelplan buchbar.

What to see, what to do?

Dublin ist keine typische Stadt voller Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen. Es ist die Stadt an sich und die möglichen Aktivitäten, die einen Aufenthalt lohnenswert machen. Für Erstbesucher ist eine Hop-on-Hop-off-Rundfahrt sicher eine gute Gelegenheit, die irische Hauptstadt schnell und kompakt kennenzulernen. Für Interessierte lohnt sich ein Besuch im Guiness-Storehaus um mehr über die Geschichte und Entstehung rund um das irische Nationalgetränk zu erfahren. Ebenso spannend ist ein Ausflug in die Old Jameson Distillery. Wer lieber draussen ist, für den lohnt sich ein Ausflug in den Dublin Zoo oder in den Phoenix Park. Hier könnt ihr einfach mal die Seele baumeln lassen und das (hoffentlich) gute Wetter geniessen!

 Hop-on-Hop-off-Bus

Hop-on-Hop-off-Bus

Old Jameson Distillery Bar

Old Jameson Distillery Bar

Wenn ihr etwas mehr Zeit habt, empfehle ich euch zudem einen Ausflug raus aus der Stadt, z.B. in die Wicklow Mountains oder zu den Cliffs of Moher, wobei es natürlich noch viele andere Möglichkeiten gibt. Plant dafür auf jeden Fall einen ganzen Tag ein. In Dublin findet man auch das, was zu fast jeder Städtereise gehört: Shopping sowie diverse Museen und Galerien.

Der Wicklow Mountains See

Der Wicklow Mountains See

Cliffs of Moher

Cliffs of Moher

Musik & Nachtleben

Was die Stadt zu etwas ganz Besonderem macht ist das Nachtleben. Es gibt in Dublin bestimmt auch tolle Clubs, aber die gibt es überall. Wer nach Irland reist, der sollte sich abends auf jeden Fall in ein Pub begeben. Die besten findet ihr in Temple Bar, einem Stadtteil mitten im Zentrum. Abends und besonders am Wochenende ist hier einiges los. Die Iren wissen definitiv wie man feiert! Zugegeben, mittlerweile ist das Publikum sehr international, aber das spielt schlussendlich keine grosse Rolle. Irische Musik ist im Dubliner Nachtleben ein wichtiger Bestandteil. Und das nicht nur in den Pubs selbst, sondern oftmals auch mitten in der Fussgängerzone. Strassenmusiker zeigen hier was sie können und es wäre absolut nicht verwunderlich, wenn euch hier der nächste Ed Sheeran begegnen würde.

Hoteltipps

Aus eigener Erfahrung kann ich euch das Hotel Arlington O’Connell Bridge*** sehr empfehlen. Zentraler kann man kaum wohnen. Zudem kann man hier allabendlich die bei Touristen sehr beliebte «Celtic Nights Dinner Show» geniessen. Der perfekte Ausklang für einen gelungenen Aufenthalt in Dublin.

Hat euch das Irland-Fieber auch gepackt? Dann findet ihr unsere tollen Angebote für Dublin auf unserer Webseite.

 

 

Über diesen Artikel

Verfasst am 09.05.2018 Myriam Nötzli
Veröffentlicht in Kunst & Kultur
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.