Drei kontrastreiche Metropolen: Peking, Schanghai und Hong Kong

Geschrieben von Alessandra Scirocco am 15.04.2019 in der Kategorie Kunst & Kultur

Erlebe mit mir die Eindrücke und Sehenswürdigkeiten vom Land der aufgehenden Sonne. Weltmetropolen wie Peking, Schanghai und Hong Kong können nicht unterschiedlicher sein.

Die kulturelle Hauptstadt: Peking

In Peking trifft die Vergangenheit auf die Zukunft. Fahrräder, Motorräder, Autos und Fussgänger auf engstem Raum lassen die Stadt lebendig wirken. Denke nicht, dass du dich vor Ort mit Englisch durschlagen kannst, da hast du keine Chance. Aus diesem Grund empfehle ich dir unbedingt einen privaten Reiseleiter im Voraus zu buchen. 

Wer das kulturelle liebt, ist in dieser Stadt am richtigen Ort. Die verbotene Stadt, auch Kaiserpalast genannt, wird dich überwältigen. Auch der Himmelstempel und der Tiananmen Platz mit den weitläufigen Parkanlagen/Gärten gehören zu den historischen Highlights.

Imposant ist die berühmte grosse Mauer, welche in verschiedenen Zeitepochen gebaut wurde und sich über eine Länge von ca. 8’800km erstreckt. Mein Geheimtipp ist der Mauereinstieg Mutianyu mit einer einfachen und abenteuerlichen Gondelzufahrt und einem rasanten Abstieg mit der Rodelbahn.

Die berühmte Chinesische Mauer

Ein Besuch in traditionellen Restaurants und Teehäuser darf dabei nicht fehlen. Nur wer einmal in einem authentischen chinesischen Restaurant mit einer bebilderten Speisekarte gegessen hat und in einem traditionellen Teehaus war, der kann auch ein Stück weit in die Kultur eintauchen.

Mit dem schnellsten Zug der Welt von Peking nach Schanghai

Ein aussergewöhnliches Erlebnis ist eine Zugfahrt mit dem schnellsten Zug Chinas von Peking nach Schanghai, welche nur 5 Stunden dauert (1300km). Buche ein Ticket in der Businessklasse, wo du deine Zugfahrt mit einmaligem Komfort geniessen kannst.

In Schanghai angekommen, darf der Besuch zum einzigartigen ,,The Bund,, nicht fehlen. Chinesische Märkte aber auch der Yu Gardens sind eindrücklich. Sei auf die grosse Menschenmenge vor der schönen Parkanlage gefasst. Das Quartier rund um den Garten ist ganztägig zugänglich und wer Fotos machen möchte, sollte hier vor neun Uhr in der Früh vorbeischauen.

Nebst gutem Street Food bietet Schanghai eine ebenso breite Palette an veritablen Fine Dining Optionen. Hammermässig ist ein Abendessen im Mr. & Mrs. Bond Restaurant (europäische Küche) mit Rooftop und anschliessendem Spaziergang am «The Bund mit Skyline.»

Skyline von Schanghai

Die Weltstadt: Hong Kong

Nach diesen zwei sehr kontrastreichen Städten geht es nun nach Hong Kong. Die internationale Metropole bietet die perfekte Mischung aus Grossstadt und Natur.

An alle Shoppingqueens: Wer Lust zum Shoppen hat, findet hier alle internationalen Labels.

The Peak – der höchste Punkt auf Hong Kong Island ist beindruckend. Tipp: Mit dem Taxi bis rauf zum Peak. Runter sollte man aber auf jeden Fall zu Fuss gehen. Da wirst du staunen! Nur ein paar hundert Meter von den Touristenmassen entfernt bewegt man sich in einem dichten, dufteten Dschungel, der immer mal wieder Blicke auf die Hochhäuser freigibt.

Der berühmte und mächtige Big Buddha, befindet sich auf Lantau Island und liegt inmitten der Natur. Mein Tipp: Buche unbedingt ein Fast-Track-Ticket bereits im Voraus, um die lange Warteschlange zu vermeiden. Mit schönem Wetter hast du einen traumhaften Blick auf die Landschaft.

Big Buddha auf Lantau Island

Als krönender Abschluss, empfehle ich ein feines Abendessen im schicken Restaurant Aqua im 30. Stockwerk in Kowloon. Geniesse die spektakuläre Sicht und das ausgezeichnete Essen.

Restaurant Aqua in Kowloon

Habe ich dein Interesse geweckt? Gerne berate ich dich individuell in unserer Hotelplan Filiale in Zürich.

Alessandra Scirocco
Alessandra Scirocco
am 15.04.2019 in der Kategorie Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *