headerheader Pin It

Abenteuer Safari – südliches Afrika

Michèle Loosli

Du möchtest die wilden Tiere und die weite Ferne hautnah erleben? Jeden Abend einen neuen einzigartigen «SunDowner» geniessen? Ich kann dir eine Reise durch Namibia, Botswana bis hinauf zu den Victoriafalls, Zimbabwe sehr empfehlen. Eine Safari per Luft, zu Land oder mit Mietwagen auf eigene Faust; Im südlichen Afrika ist alles möglich.

In Namibia habe ich die Weite und die wunderschöne Aussicht genossen

In Namibia habe ich die Weite und die wunderschöne Aussicht genossen

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen ist der afrikanische Winter. Von Mai bis September während der Trockenzeit hast du die grössten Chancen an einem Wasserloch «The Big Five» oder andere wilde Tiere anzutreffen. Das südliche Afrika ist jedoch ein Ganzjahres-Ferienziel. Im afrikanischen Sommer erlebst du das grüne Namibia und die beindruckenden «Victoariafalls» bei höchstem Wasserstand. Mein Tipp: Mai ist der perfekte Monat um beides zu erleben.

Giraffen

Zwei Giraffen

Namibia – Die endlose Weite

Eines meiner Highlights in Namibia ist der Etosha Nationalpark mit seiner berühmter Salzpfanne. Von Löwen bis hin zu einer ganzen Herde Elefanten war mein erstes Safari-Erlebnis traumhaft und bleibt unvergesslich! Der Nachthimmel hat mich in Namibia ebenfalls begeistert! Millionen von Sternen und sogar die Milchstrasse kannst du hier ganz ohne Elektrosmog bestaunen. Eine ganz andere Landschaft hat mich an der Küste von  Swakopmund – auch als «die südlichste deutsche Stadt» bekannt, erwartet. Hier grenzt die älteste Wüste der Welt an den wilden Atlantik. Die Namib Wüste heisst übersetzt so viel wie «leerer Platz» oder «Ort, wo nichts ist» – Nirgends habe ich die endlose Weite besser gespürt und trotzdem gibt es viel zu sehen. Zum Beispiel sieht man auch die unvorstellbar vielen Seelöwen die sich an den Stränden bei Cape Cross tummeln.

Ausserdem hat man mit einer Tagestour die Möglichkeit die kleinen (und meist giftigen) Bewohner der Wüste von nächster Nähe kennen zu lernen. Dazu zählen Tiere wie: der durchsichtige Wüstengecko, die „tanzende Weisse Dame“ (eine Spinnenart) und die seitwärts schlängelnde Otter. 

An der Küste von Cape Cross leben die grössten Kolonien von Seelöwen. Nase zu und staunen.

An der Küste von Cape Cross leben die grössten Kolonien von Seelöwen. Nase zu und staunen.

Botswana – Hippo’s und co.

Mindestens eine Nacht im Okavango Delta gehört zu einer guten Safari dazu! Eine der schönsten Erfahrungen die ich gemacht habe in Botswana. Am frühen Morgen steigt man in «Mokoros» und wird von den einheimischen «Polern» in das Delta geführt. Die Zelte wurden in absoluter Wildnis aufgebaut – der nächtliche Besuch von wilden Flusspferden, Elefanten und weiteren Tieren waren atemberaubend! Um das Delta aber von seiner schönsten Seite zu entdecken, buche unbedingt einen «Scenic Flight» mit einer Propeller-Maschine!  Ein weiteres Wasserparadies ist der Chobe-River welcher direkt am Chobe Nationalpark angrenzt. Hier konnte ich das erste Mal beobachten wie es aussieht, wenn eine Giraffe versucht ihren Durst zu löschen.

Ins Okawangodelta kommt man nur mit der Hilfe von einheimischen «Polern» und Ihren «Mokoros»

Ins Okawangodelta kommt man nur mit der Hilfe von einheimischen «Polern» und ihren «Mokoros»

Victoria Falls – Gewaltiges Naturwunder

Schon von weitem kann man die Gischt von dem grössten Wasserfall sehen. Auch bekannt als das 3-Ländereck von Botswana, Sambia und Zimbabwe, hat man die Möglichkeit die Victoria Falls von zwei Seiten zu besuchen. Wir haben in dem gleichnamigen Städtchen «Victoria Falls» auf der Zimbabwe Seite übernachtet. Für Adrenalin Junkies gibt es viele Aktivitätsmöglichkeiten wie Bunjee jumping von der Brücke direkt bei den Falls, White River Rafting oder ein spektakulärer Helikopterflug, wovon ich heute noch Gänsehaut bekomme.

Der Helikopterflug über die Victoriafalls war spektakulär!

Der Helikopterflug über die Victoria Falls war spektakulär!

Das vielseitige südliche Afrika bietet für jedermann etwas – pack deine Kamera ein und lass dich von der wilden Weite mitreisen. Falls du Fragen zu meiner Afrika Reise hast und weitere Tipps von mir möchtest, kontaktiere mich in unserer Hotelplan-Filiale in Allschwil.

Ein Elefant in Namibia

Ein Elefant in Namibia

Über diesen Artikel

Verfasst am 16.10.2018 Michèle Loosli
Veröffentlicht in Natur
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.