Header Pin It

Rund um die Welt

Ella Schädler

Träumst du von einer Weltreise? Dieser Traum kann jetzt Wirklichkeit werden: Ihr fliegt zu zweit während drei Wochen zu atemberaubenden Naturschauspielen, kulturellen Höhepunkten und den schönsten Metropolen rund um die Welt. Auf euch warten New York, Las Vegas, Los Angeles, Honolulu, Tokio, Singapur und Dubai. Neben vielen inbegriffenen Ausflügen könnt ihr aus einem interessanten Angebot von fakultativen Exkursionen wählen.

Den „Big Apple“ kosten

Unser Flug führt euch direkt nach New York. Die Stadt zählt eine riesige Anzahl an Sehenswürdigkeiten: Über 500 Galerien, 200 Museen, 150 Theater und mehr als 18‘000 Restaurants. Ist das nicht unglaublich? New York kennt keinen Schlaf und setzt neue Trends wie keine andere Stadt.

New York City, die Stadt die niemals schläft.

Der Times Square in New York City.

Ich empfehle euch die Aussicht auf die Stadt vom 70. Stockwerk des Rockefeller Centers in 259 m Höhe zu geniessen. Mit dem „Top of the Rock Ticket“, erhält ihr einen Rundumblick auf Manhatten. Wenn ihr noch höher hinaus wollt, könnt ihr bei uns einen Helikopterrundflug buchen – Ein einmaliges Erlebnis.

Die Aussicht auf dem Rockefeller Center - Top of the Rock.

Die Aussicht auf dem Rockefeller Center – Top of the Rock.

Dein Helikopter-Rundflug über Manhatten.

Ein Helikopter-Rundflug über Manhatten.

Der „CityPass New York“ ist der ideale Begleiter für euren Aufenthalt in „Big Apple“. Dieser Pass ist eurer kostenloses Ticket zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und erspart mehrfaches Schlangestehen damit die Zeit in der Stadt besser genutzt werden kann. Die faszinierende Welt von Kultur, Kunst, Shopping und Nightlife wird euch begeistern! Übernachten werdet ihr in New York 3 Mal im Hotel Metro.

Die Terrasse des Hotel Metro.

Die Terrasse des Hotel Metro.

Mit guten Karten spielen

Danach zieht ihr weiter in die Spielerstadt Las Vegas. Hier wird an jeder Ecke gepokert jedoch nicht im Bezug auf euer Hotel. Ihr logiert in einem der angesehensten und berühmtesten Hotels der Stadt, im The Mirage Hotel & Casino.

Royal Flush - all in!

Royal Flush – all in!

The Mirage Hotel & Casino.

The Mirage Hotel & Casino.

Aus meiner Sicht ist es für euch ein Must während dem 4-tägigen Aufenthalt in Las Vegas eine Show zu besuchen. Die unzähligen weltbekannten Vorstellungen sind sehr begehrt und vor Ort vielfach ausgebucht. Aus diesem Grund empfehle ich euch wärmstens, die Tickets schon vor der Abreise zu sichern. Im weltbekannten Programm „O“ des Cirque du Soleil wird Kunst mit Surrealismus und Theaterromantik verbunden. Dabei steht das Element Wasser im Vordergrund. Das Ensemble aus Akrobaten, Synchronschwimmern, Tauchern und Schauspielern wird euch in eine atemberaubende Wasserwelt entführen und verzaubern!

Die Show „O“ vom Cirque du Soleil.

Die Show „O“ vom Cirque du Soleil.

Tagsüber solltet ihr neben dem Shopping, einen Helikopter-Rundflug über Teile des Grand Canyons  erleben. Während der ca. 4-stündigen „Highlight Air Tour“ fliegt ihr über den Hoover Dam, Lake Mead und den westlichen Teil des Grand Canyons. Mit dem 9 ½-stündigen Helikopter-Rundflug „Grand Canyon Connaisseur“, fliegt ihr noch weiter über den Clorado River und landet am Flughafen Colorado Canyon Sout Rim. Anschliessend führt euch eine Bustour durch den Canyon und ihr könnt an einem Aussichtspunkt picknicken. Klingt das nicht toll? Selbstverständlich fliegt euch auch bei dieser Tour der Helikopter wieder zurück nach Las Vegas.

Helikopter-Rundflug im Grand Canyon.

Helikopter-Rundflug im Grand Canyon.

In die Filmwelt eintauchen

Los Angeles – Die riesige Stadt zwischen dem Pazifischen Ozean und kahlen Wüstengegenden bietet eine grosse Auswahl an Unterhaltung und Freizeitvergnügen. Das ausgewählte Hotel, Hollywood Roosevelt, für euren 4-tägigen Aufenthalt liegt an bester Lage, direkt beim Walk of Fame.

Los Angeles Downtown.

Los Angeles Downtown.

Ein Hotelzimmer im Hollywood Roosevelt.

Ein Hotelzimmer im Hollywood Roosevelt.

Die Stadtrundfahrt „Grand Tour of L.A.“ führt euch während 5 ½ Stunden zu den Highlights. Am Walk of Fame in Hollywood könnt ihr mehr als 2000 Sterne mit Namen betrachten und in Santa Monica garantieren euch Pier, Strand und Promenade Unterhaltung pur. Empfehlenswert ist ein Ausflug in die Beverly Hills zu den Villas der Stars aus der Filmbrache. Des Weiteren solltet ihr zum bekannten Hollywood Sign in den Hollywood Hills gehen und euch selbst vor die Kamera stellen um ein Hauch Oscal-Feeling in eure Fotoalben zu bekommen.

Strassenschild von Hollywood.

Strassenschild von Hollywood.

In den Universal Studios erlebt ihr das absolute Hollywood-Erlebnis. Ihr seht, wo echte Hollywood-Filme gedreht wurden und werft einen Blick hinter die Kameras. Zu bewundern gibt es Dekorationen und Bauten beliebter Filme und Fernsehsendungen zudem erfährt ihr verschiedene Filmgeheimnisse. Diverse Attraktionen, Shows und Abenteuerfahrten sorgen für einen Adrenalin-Kick. Ein Besuch in den Universal Studios ist aus meiner Sicht ein Must während dem Aufenthalt in Los Angeles. Tagestickets und VIP Experience Tours können im Voraus gebucht werden um lange Anstehzeiten zu vermeiden.

Hula tanzen

Auf Hawaii gilt es die Hüften zu schwingen – Ja, auch für die Männer. Der hawaiianische Tanz Hula wird von beiden Geschlechtern ausgeübt. Die Strände der Insel laden jedoch auch zum Entspannen ein. Ganz nach dem Motto „Hang loose“  – nehmt es hawaiianisch gemütlich!

Eine Hula Tänzerin vor dem Sonnenuntergang.

Eine Hula Tänzerin vor dem Sonnenuntergang.

Mokulua islands, Hawaii.

Mokulua islands, Hawaii.

Honolulu mit dem Waikiki-beach, bietet verlockende Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bars und viel Unterhaltung. Die ganze Insel Uahu fasziniert aber mit weit mehr. Ananasplantagen, Zuckerrohrfelder, Bergketten und verlassende Sandstrände locken die Gäste in ihren Bann. Die Ost – und Nordküste der Insel sind bei Surfern für Bodysurfing und Wellenreiten sehr beliebt. Ihr übernachtet 3 Mal im Hotel Hilton Hawaiian Village Beach Resort in Honolulu.

Das Hotel Hilton Hawaiian Village Beach Resort.

Das Hotel Hilton Hawaiian Village Beach Resort.

Mit der Inselrundfahrt „Grand Circle Island Tour“ lernt ihr die Insel Uahu kennen. Ich empfehle euch sehr, diese interessante ganztägige Tour zu buchen. Zu den Highlight dieses Ausflugs gehören: Die Kealakekua Bay, ein Meeresleben-Schutzgebiet wo ihr hervorragend schnorcheln oder tauchen könnt, die Kona Kaffeeplantagen, ein Black Sand Beach, der zum UNESCO-Welterbe gehörende Volcanoes-Nationalpark mit Lavafeldern und aktiven Vulkanen oder die traditionelle Parker Ranch.

Der Volcanoes-Nationalpark.

Der Volcanoes-Nationalpark.

Wollt ihr hoch hinaus? Dann schlage ich euch die ca. 8-stündige Tour „Mauna Kea Summuni & Stars“ vor. Bei dieser fährt ihr auf den 4205 Meter hohen Vulkan Mauna Kea wo ihr die spektakuläre Aussicht inkl. Sonnenuntergang geniesst. Zudem könnt ihr mit einem Teleskop die Sterne bewundern.

Sushi verkosten

Tokio ist eine Stadt der Superlative. Sie zählt modernste Museen, elegante Einkaufstempel, hohe Aussichtstürme und verrückte Discos. Vielfältig ist auch das kulturelle Angebot. Erlebt die überraschenden Facetten Tokios!

Tokio by night.

Tokio by night.

Den berühmten Meiji Schrein sowie den Asakusa-Kanon-Tempel und dessen goldene Statue könnt ihr unter anderem während einer Stadtrundfahrt kennenlernen. Zudem könnt einen Blick auf den Kaiserpalast erhaschen. Die Halbtagestour endet, passend für eine Shoppingtour, im Einkaufsviertel Ginza.

Der Asakusa-Kanon-Tempel.

Der Asakusa-Kanon-Tempel.

Wollt ihr die Geheimnisse der japanischen Küche kennenlernen? Dann bucht unser Privatprogramm. Dieses führt euch in ein landestypisches Restaurant wo ihr kulinarische Köstlichkeiten geniesst und durch die Reiseleitung in Geheimnisse der vielfältigen japanischen Küche und Esskultur eingeweiht werdet – Ein einmaliges Erlebnis, das ich euch wärmstens empfehle.

Japanische Sushi.

Japanische Sushi.

Im Rahmen unserer Weltreise werdet ihr während dem 4-tägigen Aufenthalt in Tokio im Hotel Courtyard by Marriott Ginza, an bester Lage im Herzen des Ginza-Viertels, untergebracht.

Der Lobbybereich im Hotel Courtyard by Marriott Ginza.

Der Lobbybereich im Hotel Courtyard by Marriott Ginza.

Dem Löwen begegnen

Singapur stellt das moderne Asien dar. Die Stadt ist ein Paradies für Shopping- und Architektur-Liebhaber sowie Nostalgiker, die auf der Suche nach Spuren des britischen Empires sind.

Singapur by night.

Singapur by night.

Der Name „Singapur“ bedeutet Löwenstadt. Der Legende zufolge soll der Herrscher Singapurs Sang Nila Utama im 14. Jahrhundert im dichten Dschungel einen Löwen gesichtet haben. Zuerst wollte Sang gegen den Löwen kämpfen, doch dann sahen sie sich gegenseitig in die Augen, der Prinz senkte das Schwert und der Löwe lief weg. Dieses Ereignis war für den Sang so beeindruckend, dass er seine Stadt Singapur, übersetzt Löwenstadt nannte. Das Wahrzeichen Singapurs ist seit 1964 der Merlion, ein Fabelwesen mit einem Löwenkopf und einem Fischkörper.

Der Merlion, das Warzeichen Singapurs.

Der Merlion, das Warzeichen Singapurs.

Bei eurem 4-tägigen Aufenthalt in Singapur empfehle ich einen Ausflug auf Sentosa Island zu unternehmen. Diese Vergnügungsinsel bietet so einiges. Erfahre mehr in unserem Blogbeitrag über Sentosa Island.

Auch in dieser Stadt bieten wir interessante Stadtrundfahrten zu allen Sehenswürdigkeiten an, die ihr in Ergänzung zu euer Reise buchen solltet. Übernachten werdet ihr im Swisshôtel Merchant Court.

Das Hotel Swisshôtel Merchant Court.

Das Hotel Swisshôtel Merchant Court.

Ein prachtvoller Garten mitten in der Stadt.

Ein prachtvoller Garten mitten in der Stadt.

Ein Traum aus 1001 Nacht erleben

Dubai hat alles und bietet alles: Riesige Shoppingmalls, der Persische Golf für Wassersport, hochkarätige Golfplätze, fantastische Hotels, eine endlose Sandwüste und noch vieles mehr. Lasst euch während 3 Tagen vom aufregenden Gemisch aus westlicher Moderne und arabisch-orientalischem Flair aus 1001 Nacht verzaubern!

Dubai.

Dubai.

Mein Tipp für euren Aufenthalt in Dubai ist unser Dinner „1001 Nacht – Barbecue unter den Sternen“.  Dieses findet im Herzen der Wüste, in einer traditionellen arabischen Lagerstätte statt. Dort geniesst ihr Grillspezialitäten während dem Sonnenuntergang, begleitet von Gastfreundschaft, Romantik, einem Schuss Abenteuer, Musik und Bauchtänzerinnen.

1001 Nacht – Das Barbecue unter den Sternen.

1001 Nacht – Das Barbecue unter den Sternen.

Mit unserem Spezialangebot „Dubai aus der Vogelperspektive“ erlebt ihr einen einmaligen Rundflug im Wasserflugzeug. Dabei könnt ihr die künstlich erbaute Inselgruppe The Palm Jumeirah, welche die Form einer Palme hat, bewundern. Zudem fliegt ihr am höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa, vorbei. Dieser Höhenflug dauert rund 40 Minuten, die Eindrücke, die ihr sammelt bleiben aber sicher einiges länger in eurer Erinnerung.

Das höchste Gebäude der Welt, das Burj Khalifa.

Das höchste Gebäude der Welt, das Burj Khalifa.

Auch hier, in der letzten eurer Weltreise, übernachtet ihr in einem ausgewählten Hotel, dem Sofitel Dubai Jumeirah Beach.

Die Terrasse des Hotels Sofitel Dubai Jumeirah Beach mit Aussicht auf das Meer.

Die Terrasse des Hotels Sofitel Dubai Jumeirah Beach mit Aussicht auf das Meer.

Anschliessend an den Aufenthalt in Dubai fliegt ihr mit einem grossen Koffer voller Souvenirs, Impressionen und Erlebnissen wieder zurück nach Zürich. Klingt toll oder?

Diese Weltreise ist in allen Hotelplan Filialen buchbar. Zudem könnt ihr sie beim  Wettbewerb Mega Win gewinnen. Viel Glück!

Über diesen Artikel

Verfasst am 12.05.2014 Ella Schädler
Veröffentlicht in We love
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt einen Kommentar.

Ähnliche Beiträge

One thought on Rund um die Welt

  1. Corsi Alexander am

    Fakt oder Plop?
    Hotelplan wird wohl kaum ohne Buchungen diesen Ferien Gratis-Wettbewerb garantieren. Wenn doch, bin ich Wettbewerbsteilnehmer. Grazie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>