Quebec_header_kk Pin It

Québec: Entdecke die Schönheit Kanadas

Katja Krüsi

Die Region Québec hat viel mehr zu bieten als die einzigartigen Städte Montreal und Québec. Auf meiner Reise durch diese wunderschöne Region habe ich unzählige schöne Orte, Ausblicke und Momente erleben können.

Montreal

Wie es sich gehört haben wir unser Abenteuer in Montreal begonnen. Die zweitgrösste französischsprachige Stadt der Welt nach Paris ist eine Mischung kanadischer Lockerheit und europäischer Organisation. Festivals wie das weltberühmte Jazzfestival und weitere unzählige Strassenfeste locken die Montrealer und ihre Besucher bei schönem Wetter nach draussen. Dank dem RESO – dem Untergrundsystem in Montreal – kann man auch im Winter und bei garstigem Wetter Aktivitäten wie einkaufen, Kino, Sport und vieles mehr machen. Ein Spaziergang auf den Hausberg, den Mont Royal, wird mit einer traumhaften Aussicht auf die Stadt belohnt.

Blick vom Mont Royal, dem Hausberg von Montreal

Blick vom Mont Royal, dem Hausberg von Montreal

Ottawa

Die Hauptstadt Kanadas verdient das Prädikat „klein aber fein“. Es ist eine klassische Walking-City und man erreicht alle interessanten Punkte gut zu Fuss. Ein Besuch wert sind unter anderem der Byward Market mit unzähligen kleinen und lokalen Geschäften oder das „Canadian Museum of History“, welches mit spannenden und abwechslungsreichen Ausstellungen die Geschichte Kanadas und deren Ureinwohner erzählt. Ein Erlebnis der besonderen Art ist eine Stadtrundfahrt mit dem Amphibus. In einem umgebauten Schulbus kann man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Lande als auch zu Wasser entdecken.

Parliament Hill (Sitz von Kanadas Parlament) in Ottawa

Parliament Hill (Sitz von Kanadas Parlament) in Ottawa

Québec

Und weiter ging die Reise nach Québec. Die engen Gassen aus Kopfsteinpflaster und die unzähligen kleinen Bistros und Cafés lassen einem sofort wohl fühlen. Das Wahrzeichen der Stadt, das Hotel Fairmont de Château Frontenac, thront über der Stadt wie deren Beschützer. Eine Führung durch die Katakomben unter der Dufferin-Terrasse gewährt Einblicke in die Geschichte der noch einzigen Stadt Nordamerikas welche von Stadtmauern umgeben ist. Mit dem Funiculaire erreicht man ganz einfach die Unterstadt mit dem ältesten Platz der Stadt, dem Place Royal. Hier kann man bei einem Kaffee in einem der Strassencafés den Tag Revue passieren lassen und dem bunten Treiben zuschauen.

Die gemütlichen Gassen von Québecs Unterstadt und im Hintergrund das Fairmont Château Frontenac, Wahrzeichen von Québec

Die gemütlichen Gassen von Québecs Unterstadt und im Hintergrund das Fairmont Château Frontenac, Wahrzeichen von Québec

Tadoussac

Nur schon der Weg nach Tadoussac ist mehr als lohnenswert. Die Charlevoix-Region bietet wunderschöne Naturerlebnisse und die Fahrt der Küste entlang (der längere Weg über den „Chemin des Roys“ lohnt sich auf jeden Fall!) beschert einem unvergessliche Ausblicke über die Mündung des Sankt-Lorenz-Stroms.

Das Highlight der Reise war jedoch die Walbeobachtungstour in Tadoussac, dem Mekka der Walbeobachtung. Mit dem Zodiac und in Begleitung einer Biologin sind wir in Richtung offenes Meer gefahren und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die neugierigen Belugas kamen immer wieder zu unserem Boot um zu schauen wer zu Besuch gekommen ist und die gigantischen Buckelwale haben uns aus sicherer Entfernung ihre Sprungkünste gezeigt. Ein einmaliges Erlebnis, das man nie wieder vergisst.

Walbeobachtung mit dem Zodiac in Tadoussac

Walbeobachtung mit dem Zodiac in Tadoussac

Saguenay und Lac St-Jean

Der krönende Abschluss dieser Reise war sicherlich die Fahrt entlang dem Saguenay Fjord bis zum Gebiet des Lac St.-Jean. Auf dieser Strecke hat man überall die Möglichkeit in kurzer Zeit zu einem Aussichtspunkt zu fahren und das Auge über den grossartigen Saguenay Fjord schweifen zu lassen und einfach zu geniessen.

Rund um den Lac St.-Jean gibt es einiges zu entdecken. Sei es der einzigartige Zoo Saint-Félicien wo man als Besucher in einem Zug durch ein Gehege mit Bären, Elchen, Karibus und vielen Tieren mehr fahren kann oder das berühmte historische Dorf Val-Jalbert wo man sich in der Zeit zurück versetzt fühlt und viel über die Geschichte Kanadas lernt.

Fantastischer Ausblick auf den Saguenay Fjord

Fantastischer Ausblick auf den Saguenay Fjord

Und wie immer ist das Ende unserer Reise viel zu schnell gekommen. Nach einer Fahrt durch die einsamen Wälder des Mauricie National Parks und einem einmaligen Lodge-Erlebnis im Hotel Sacacomie (der grössten Blockhütte der Welt) führte unser Weg bereits wieder nach Montreal und zurück in die Schweiz.

Aussicht vom Balkon im Hotel Sacacomie

Aussicht vom Balkon im Hotel Sacacomie

Seid ihr jetzt auch auf den Geschmack gekommen? Wollt ihr am liebsten auch gleich die Koffer packen und nach Kanada fliegen? Einige unserer Angebote findet ihr wie immer auf der Website. Um euch aber eine auf euch zugeschnittene Reise anzubieten, geht am besten gleich in eure Filiale und lasst euch beraten.

Über diesen Artikel

Verfasst am 07.03.2016 Katja Krüsi
Veröffentlicht in We love
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>