mallorcaheader Pin It

Mallorca mal anders

Nadine Bösch

Habt ihr das Vorurteil, dass Mallorca eine reine Partyinsel ist? Ich beweise euch das Gegenteil.

Auch ich dachte, dass auf der ganzen Insel nur gefeiert und am Strand gelegen wird, wurde aber bei meinem ersten Besuch der Insel vom Gegenteil überzeugt. Wo im Süden und Osten der Insel wunderschöne, flachabfallende Strände sind, liegt im Westen das Tramuntana Gebirge. Zum Meer hin fällt die Küste meist steil ab, und es bieten sich atemberaubende Ausblicke. Einige kleine Buchten sind nur über serpentinenreiche Strässchen zu erreichen.

Um diese wunderschöne Landschaft zu besichtigen, empfehle ich, eine Inselrundfahrt zu buchen. Auch ich hatte das Vergnügen bei einer teilzunehmen.

Inselrundfahrt

Bereits nach wenigen Minuten, wenn die Strände und grossen Ortschaften verschwinden, zeigt sich die Insel von einer anderen Seite. Vorbei an Olivenhainen und kleinen Dörfchen kommt man schon bald ins Tramuntana Gebirge. Da könnte man fast meinen, man sei in der Schweiz.

aussicht

Das Tramuntana Gebirge in Mallorca

Im Frühling und Herbst ist dieses Gebirge bei Velofahrern sehr beliebt und deshalb empfehle ich, dass man eine geführte Tour unternimmt und nicht selber mit dem Mietwagen ins Gebirge fährt. Die Strassen sind teils sehr eng und unübersichtlich.

Eine geführte Tour empfehlt sich

Enge Strassen im Tramuntana Gebirge

Port de Sa Calobra

Nach dieser kurvigen Fahrt nach oben wird man mit einem fantastischen Blick aufs Meer belohnt. Oben angekommen, machten wir einen kurzen Foto-Stopp und schon ging es auf der anderen Seite wieder schlängelnd bergab Richtung Port de Sa Calobra. Eine kleine Bucht mit einem Restaurant und türkisblauem Wasser.

Türkisblaues Wasser in

Türkisblaues Wasser in Port de Sa Calobra

 

Der Port de

Der Port de Sa Calobra

Port de Sóller

Von dort aus bestiegen wir das Schiff, welches Richtung Port de Sóller ablegt. Nach einer windigen Fahrt, erreichten wir dann Port de Sóller, die einzige grössere Bucht an der Westküste. Auch Saint-Tropez von Mallorca genannt. Hier findet sich ein schöner, langer Sandstrand, Restaurants, eine Strandpromenade zum flanieren und das Leben zu geniessen.

Von Port de Sóller fuhren wir mit einer alten Strassenbahn nach Sóller. Dort stiegen wir nach einem kurzen Glacé-Aufenthalt in den Zug zurück nach Palma.

tram

Eine alte Strassenbahn in Sóller

Seit 1912 vereint diese Bahnlinie die beiden Städte Palma und Sóller mit einer eindrucksvollen Reise durch Berge und Täler. Dabei bleibt der nostalgische Charakter der Fahrt bis heute voll erhalten.Eine wirklich wunderschöne Reise durch ein „anderes“ Mallorca.

Mallorca hat mich so verzaubert, dass ich diese tolle Insel gleich ein zweites Mal besucht habe. Ich verhelfe auch euch gerne zu Traumferien auf Mallorca, hier lässt sich nämlich wirklich für jeden Anspruch das Passende finden.

Über diesen Artikel

Verfasst am 11.10.2016 Nadine Bösch
Veröffentlicht in Natur
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.