Header (2) Pin It

Kreuzfahrt – Mittelmeer Herbst

Jürg Meier

Eine Kreuzfahrt ist mehr als einfach nur Ferien: Es ist wie Badeferien in einem Hotel mit wirklich direkter Meersicht, gutem Essen und Unterhaltung, eine Städtereise, eine Shoppingtour – und dies alles ohne Kofferpacken.

Noch bevor das Schiff den Hafen von Genua in Richtung Malaga verlässt, findet die obligatorische Notfall-Übung statt. Am ersten Seetag bleibt genügend Zeit das Schiff zu erkunden. Ein gut ausgestattetes Fitnesscenter und Spa gehören selbstverständlich zum Standard der meisten Schiffe.

Jürg Meier bei den Rettungübungen

Jürg Meier bei den Rettungübungen

Ich empfehle auf jeden Fall mindestens eine Aussenkabine oder gegen einen geringen Aufpreis eine Balkonkabine zu buchen. Es gibt nichts Beruhigenderes als am Abend auf dem Balkon zu sitzen und dem Rauschen des Meeres zu lauschen.

Mit viel Glück sind manchmal sogar Delfine zu sehen (ist mir wirklich schon 2x im Mittelmeer passiert).

Den überwältigende Ausblick vom Castello Gibralfaro über den Hafen und die Stadt Malaga sollte man nicht verpassen. Ein kurzer Abstieg und man steht mitten in der Altstadt mit den vielen kleinen Tapas-Bars. Eventuell reicht die Zeit gerade noch um schnell s’Tüechli auf dem Schiff zu holen  und am nur ca. 500m vom Schiff entfernten feinsandigen, beliebten Stadtstrand zu bade

Ausblick auf Malaga

Ausblick auf Malaga

Nach dem mehrgängigen Nachtessen kann man jeden Abend eine andere Show bestaunen, im Kasino sein Glück versuchen, in der Disco bis in den Morgen tanzen oder einfach den Abend unter dem Sternenhimmel bei einem Drink ausklingen lassen?

Das erstklassige Schiff schwimmt inzwischen dem nächsten Höhepunkt Casablanca entgegen: Wie wär es mit einem Ausflug nach Marrakech oder einfach Casablanca besichtigen, mit der dritt grössten Moschee der Welt und ein Hauch von 1001 Nacht zu erleben?

Die dritt grösste Mosche der Welt

Die drittgrösste Mosche der Welt

Nach einem gemütlichen Badetag auf dem Schiff (ev. im grosszügigen Hallenbad?) erreicht das Schiff, unter der imposante Hängebrücke hindurch seinen Liegeplatz Lissabon direkt bei der malerischen Altstadt Alfama. Zu Fuss oder mit dem berühmten gelben Tram ist die Stadt auch gut auf eigene Faust zu entdecken.

Spektakuläre Tramfahrt in Lissabon

Spektakuläre Tramfahrt in Lissabon

Unter der Tejo-Brücke nach Lissabon

Unter der Tejo-Brücke nach Lissabon

Nach einem weiteren gemütlichen Seetag folgt ein weiterer HöhepunktBarcelona mit Rambla, Picasso, Miro, Sagrada Familia, Fussballstadion Camp Nou um nur einige zu nennen. Dem obligaten Captains-Dinner am 2.letzten Abend (keine Angst ‚anständige‘ Kleidung reicht!) folgt noch der letzte Stop in Marseille. Beim Vieux Port liegt ein Hauch der Provence in der Luft! Lavendel ist auf alle Arten erhältlich!

Am nächsten Morgen geht die Kreuzfahrt in Genua zu Ende. Das Ein- und Ausschiffungsprozedere erfolgt speditiv. Wer mit dem eigenen Auto angefahren ist und das Parking über die Reederei reserviert hat findet sein Auto ‚abfahrbereit‘ keine 100m vom Schiff entfernt.

Die Autos warten bereits auf euch nach der Kreuzfahrt

Die Autos warten bereits auf euch nach der Kreuzfahrt

Habt ihr auch Lust auf eine Kreuzfahrt? Dann ab auf die Webseite dort findet ihr alle Angebote oder lasst euch in einer Filiale beraten.

Die MSC Magnifica in Lissabon

Die MSC Magnifica in Lissabon

Über diesen Artikel

Verfasst am 04.08.2016 Jürg Meier
Veröffentlicht in We love
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.