Mexico_teil1_header Pin It

Hallo Yucatan! Cancun, Tulum und Chichen Itza

Yucatan – Der perfekte Ort für eine Reise, die alles bietet: anhaltende Wärme, das milde und kristallklare Meer der Karibik, lange weisse Sandstrände, eine bemerkenswerte Geschichte mit gut erhaltenen, wunderschönen archäologischen Stätten, ein reges Nachtleben und gutes Essen. Was könnte man mehr wollen?

In diesem ersten Teil meiner Yucatan Serie, erzähle ich euch über die wohl bekanntesten Orte : Cancun, Tulum und Chichen Itza.

Aus der Schweiz braucht man mindestens einen Zwischenstopp in Europa, um ins Land zu kommen. Nach dem Zwischenhalt, landet man direkt in Cancun. Das Gebiet ist touristisch gut entwickelt: Die Mexikaner sprechen Spanisch und recht gut Englisch. Sie versuchen sich auch in den Sprachen Italienisch, Französisch und Deutsch.

Die Landschaft strahlt in einem satten Grün, die Natur ist fantastisch und allgegenwärtig. Während des Sommers steigt die Luftfeuchtigkeit und es kommt auch schon einmal zu einem Platzregen. Die sind zwar ziemlich heftig, lösen sich jedoch wieder schnell auf.

Strand an der Riviera Maya

Strand an der Riviera Maya

Cancun

Die Stadt Cancun ist typisch amerikanisch, mit grossen Gebäuden und Stränden. Hierher kommen vor allem junge Leute und passionierte Nachtschwärmer wegen der guten Cocktails, Strände und Surfmöglichkeiten.

Um Ferien mit allen Freiheiten geniessen zu können, ist es auch möglich, direkt am Flughafen von Cancun ein Auto zu mieten… Ansonsten kann man auch sehr gut einen Aufenthalt in einem Hotel an der Riviera Maya (der Küste zwischen Cancun und Tulum) verbringen und die Region auf Tagesausflügen erkunden.

Eine grosse Auswahl an Ausflügen im klimatisierten Reisebus gibt es ab den meisten Hotels und mit der Route 307 finden Sie ein äusserst effektives Strassennetz an der Riviera Maya vor.

Die Bundesstrasse 307

Die Bundesstrasse 307

Cancun mit seinen Hochhäusern und Hotels

Cancun mit seinen Hochhäusern und Hotels

Achten Sie auf die allgegenwärtigen «Topes», um die Geschwindigkeit zu reduzieren! Hier findet ihr meine Empfehlungen für Ausflüge:

Tulum, ein Besuch beim Gott des Windes

Auf dem Rand einer Klippe thront diese verlassene Stadt mit Blick auf den wunderschönen weissen Sandstrand, wo die Sonne aufgeht, über dem Meer vor der Stadtmauer.

Dank der geführten Tour erfahren wir, dass Tulum ein wichtiger Hafen auf der Haupt-Handelsroute war, die rund um Yucatan und bis nach Honduras verlief. Hier befand sich der Handelskern der Maya: Eine der wenigen Städte, die noch bewohnt waren, als die Spanier kamen. Die berühmte Pyramide Kukulcan ist die wohl bekannteste und am meisten fotografierte überhaupt.

Die Ruinen von Tulum

Die Ruinen von Tulum

Auch bekannt als «Structure 45», wurde dieses rechteckig konstruierte Gebäude auf einer natürlichen Erhebung des Geländes gebaut. Die Legende besagt, dass dieses Gebäude, das von einem steinigen und kargen Boden umgeben ist, dem Gott des Windes Kukulcan gewidmet wurde. Bereits bei der Ankunft spürt man die Magie dieses einzigartigen Ortes.

Ich war direkt morgens zur Öffnungszeit da und ich denke der Besuch lohnt sich wirklich mehr, wenn weniger Touristen vor Ort sind.

Chichen Itza und seine Pyramide, ein Symbol von Mexiko

Dieser Ort, der als Welterbe der Menschheit klassifiziert wird, darf man während eines Urlaubs in dieser Region nicht verpassen. Schon bei der Ankunft spürt man eine mystische Atmosphäre! Wir verstehen, warum er vor kurzem als einer der sieben modernen Weltwunder bezeichnet wurde. Die aussergewöhnliche Schönheit der Architektur und Lage dieses Ortes werden euch den Atem rauben.

514 n. Chr. gegründet, war Chichen Itza die Hauptstadt der alten Maya-Zivilisation. An diesem Ort finden Sie verschiedene Gebäude und Pyramiden im Herzen des Dschungels. Hier kann man die erhabene und berühmte Pyramide El Castillo besuchen, die den Maya-Kalender darstellt, der Ort, an dem das Maya-Ball-Spiel stattfand und Schädel ausgestellt wurden (beeindruckend in den Details), den Platz der Tausend Säulen, die Heilige Cenote oder auch El Caracol mit seiner herausragenden Sternwarte.

El Castillo

El Castillo

Eine weitere Ruine bei Chichen Itza

Eine weitere Ruine bei Chichen Itza

Man bekommt wirklich Lust, die Geschichte dieses magischen Orts zu erfahren, der von blutigen Ritualen und Menschenopfern zeugt, aber auch Land der Maya-Kultur mit einem Reichtum an astronomischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen war. Chichen Itza liegt ganz in der Nähe von Valladolid in der Provinz Yucatan. Dieser Ort ist eine Verbindung zwischen der Maya-Kultur und der Kultur der Tolteken. Auch hier sind wir auf der Suche nach Gottheiten: dem Gott des Regens, Chaac, neben der Gottheit Quetzalcoatl, der gefiederten Schlange. Diese Stätte ist riesig und sehr gut erhalten.

Wenn man in diese Region fährt und diesen Ort nicht besucht, verpasst man ein Wahrzeichen von Mexiko. Das einzige, was negativ auffällt, ist die übermässige Zahl an Touristen und das zu jeder Tageszeit. Aus diesem Grund wird dringend empfohlen, direkt zur Öffnungszeit vor Ort zu sein.

Zuletzt möchte ich betonen, dass der Yucatan nicht nur Strände und Pyramiden ausmacht: Es ist eine Reise in das Herz der mexikanischen Tradition mit seinen Geschmacksrichtungen und Farben, seiner Wildnis, seinen weiten grünen Landschaften, seinen ausgefallenen Tieren, seinen Kolonialstädten und den offenen und lächelnden Einwohnern… Und das alles dem Rhythmus der Karibik und der Sonne angepasst.

Sind Sie bereit für einen unvergesslichen Urlaub? … ¡Andale! Mexico :-)

Bald schon kommt der zweite Teil meiner Serie raus. Ich werde euch dann mehr über Coba, Playa del Carmen und der Isla Mujeres erzählen.

Habt ihr auch so richtig Lust auf Ferien bekommen? Schaut euch wie immer unsere Angebote auf unserer Internetseite an. Falls ihr detailliertere Informationen oder eine Beratung wünscht, beraten wir euch gerne in einer unserer Filialen.

Über diesen Artikel

Verfasst am 18.10.2015 Lara Candi
Veröffentlicht in We love
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.