header2 Pin It

Griechische Leckereien – Eine Liebesgeschichte, die durch den Magen geht

Doris Gutmann

Kali Orexi! En Guete! Dies war einer der ersten Ausdrücke, welche ich auf Griechisch gelernt habe. Kein Wunder, denn das Schlemmen und Auswärts Essen hat in Griechenland einen extrem hohen Stellenwert. Gegessen wird spät, lange und laut. Und nirgends schmeckt’s so gut wie in einer kleinen Taverne mit Aussicht auf’s Meer.

Zuerst einmal vorweg – ich liebe Griechenland. Das Meer, die Leute, die Vielfältigkeit. Das Inselparadies im östlichen Mittelmeer hat es mir definitiv angetan. Ob auf Kreta, beim Inselhüpfen auf den Kykladen, unterwegs in Chalkidiki oder auf Lefkada im Ionischen Meer – überall ist die nächste Taverne nicht weit entfernt.

Deswegen meine Empfehlung an alle Griechenland-Besucher: Bucht euer Hotel nur mit Frühstück und entdeckt jeden Abend eine neue Taverne in eurem Ferienort. Es lohnt sich!

Taverne in Mykonos

Taverne auf Mykonos

Meine persönlichen Favoriten

Vorspeisen: Griechischer Salat, Dolmades (gefüllte Weinblätter), frittierte Zucchini und Auberginen mit Tzatziki, Saganaki (im kleinen Pfännchen gebratener Ziegenkäse), in Alufolie gebackener Feta.. eigentlich kann man sich in Griechenland sehr gut auch nur von Vorspeisen ernähren, und auch Vegetarier kommen nicht zu kurz.

Hauptgang: Frischer gegrillter Fisch, Hackfleischbällchen mit Tomatensauce, Moussaka (Auflauf mit Kartoffeln und Hackfleisch), Gyros («Griechischer Kebab»), mit Reis oder Hackfleisch gefüllte Tomaten und Peperoni…

Dessert: Süsse Spezialität des Hauses mit einem Tsipouro (griechischer Trester-Schnaps), offeriert vom Chef persönlich.

Taucht ein in die griechische «Ess-Kultur»: Dies geht am einfachsten in einem weniger touristischen Ort, wo das Essensangebot nicht den Touristen angepasst worden ist.

Aussicht Taverne auf Kos

Aussicht Taverne auf Kos

Meine Geheimtipps für kulinarische Entdecker

Parga: Das kleine, ursprüngliche Hafenstädtchen verfügt über tolle Tavernen – entdeckt jeden Tag eine andere! Im Symposium erhaltet ihr moderne griechische Küche in eleganter Atmosphäre mit Blick auf den Hafen. In der Taverne Stefanos mit Blick über den Valtos Strand fischt der Chef noch selber, das garantiert ultrafrischen Fisch und Meeresfrüchte!

Chalkidiki: Auf der Halbinsel mit den 3 Fingern gibt es viel zu entdecken. Besonders auf Sithonia finden sich viele hübsche kleine Orte mit ursprünglichen Tavernen mit Hausmannskost. Es empfiehlt sich ebenfalls, vor Abflug einen Abend in der Stadt Thessaloniki zu verbringen: Hier findet das Leben ab 22 Uhr auf der Strasse statt: Eine Taverne neben der anderen hat rausgestuhlt, und jede ist voll besetzt.

Taverne in Chalkidiki

Taverne in Chalkidiki

Habe ich euch «gluschtig» gemacht? Ab nach Griechenland! Kontaktiert mich, ich stehe euch gerne bei der Planung eurer Ferien im schönen Inselparadies zur Seite.

Über diesen Artikel

Verfasst am 28.03.2017 Doris Gutmann
Veröffentlicht in Kulinarik
Diesen Beitrag kommentieren. Es gibt noch keine Kommentare.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>